Lesungen & Diskussionen Culture talks @ Goethe: Weiter Schreiben

Inmitten der Zerstörung - Artwork by Rami Bakhos Inmitten der Zerstörung c Rami Bakhos Autoren aus Krisengebieten über zweite Chancen und das Publizieren in ihren neuen Heimatländern
 
Präsentiert vom Goethe-Institut & der Heinrich Böll Stiftung

Unter der Schirmherrschaft von Senatorin Ratna Omidvar


Das Gunda Werner Institut der Heinrich Böll Stiftung, die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen, hat Autoren, die auf Grund der Konflikte in ihren Heimatländern kürzlich nach Deutschland flüchten mussten, nach ihren Wünschen gefragt. "Weiter schreiben" war ihre Antwort - und der Startschuss für das gleichnamige Projekt. Die Heimat zu verlassen heißt nicht nur, eine spezielle Kultur oder einen bestimmten Lebensstil hinter sich zu lassen, sondern auch Sprache, Identität und eine Karriere. Das Projekt möchte die Türen in den deutschen Literaturbetrieb öffnen und einen professionellen, als auch literarischen eins-zu-eins Austausch zwischen den für das Projekt schreibenden Autoren und ihren deutschen Kollegen fördern.

"Das Projekt ist kühn, es ist mutig, es ist nicht klar, ob es funktioniert." - Tanja Dückers (Autorin und Projektteilnehmerin)

Die Autoren und Organisatoren von "Weiter Schreiben" werden im Laufe des Jahres 2018 beim Goethe-Institut Toronto zu Gast sein. Die Konversationen werden Belange und Schwierigkeiten behandeln, die die geflüchteten Autoren in Deutschland bei ihrer Neuetablierung erfahren. Es werden Fragen gestellt über den literarischen Austausch und kulturelle Identität, über Träume, Hoffnungen, Möglichkeiten und praktische Tipps.
 
"Weiter Schreiben bietet durch Übersetzungen, durch Gespräche mit deutschsprachigen Kolleginnen und Kollegen sowie durch die Veröffentlichung von Texten online auf der Projektseite und in einer Anthologie, die nächstes Jahr im Blumenbar-Verlag erscheinen wird, das, was diese Initiative bereits im Namen trägt: Fortsetzung. Fortdauer. Erweiterung. Ausdehnung."  – Die Zeit

Geladene Autoren:
 
Galal Al-Ahmadi (Saudi-Arabien/Jemen/Deutschland), Rabab Haidar (Syrien), Noor Kanj (Syrien/Libanon/Deutschland), Svenja Leiber (Deutschland), Mariam Meetra (Afghanistan), Antje Rávic Strubel (Deutschland).

Mit Lesungen in Englisch, Deutsch, Arabisch und Farsi.
Diskussionen mit kanadischen Moderatoren auf Englisch.

Teil des Goethe-Institut Schwerpunkts "Kulture(n) der Partizipation"


Weiter Schreiben – Ein literarisches Portal für Autor*innen aus Krisengebieten ist ein Projekt der Initiative WIR MACHEN DAS/wearedoingit e. V.  in Kooperation mit dem Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung und wird durch den Hauptstadtkulturfonds, die Schering Stiftung und das Goethe-Institut gefördert.

06.04. | 18:30 Uhr | Weiter Schreiben: "Das Herz eines Wolfs kochen"
25.05. | 18:30 Uhr | Weiter Schreiben: "Wer gibt mir mein Haus zurück?"
09.11. | 18:30 Uhr | Weiter Schreiben: "Erinnere dich an mich"

Außerdem zum Thema:

03.03. - 31.05. | Philip Scheffner: Havarie - Videoinstallation

 

Zurück