Filmvorführung DAS ENDE DER WAHRHEIT Philipp Leinemann

© Walker + Worm B. Schuller © Walker + Worm B. Schuller

Di, 17.03.2020

TIFF Bell Lightbox Toronto

350 King St. W.
Toronto

GOETHE FILMS: The End of Truth


Präsentiert vom Goethe-Institut. NORDAMERIKA-PREMIERE! 

Von Fritz Langs genreprägendem Stummfilm SPIONE bis hin zu Filmen rund um den Kalten Krieg und Terror im 21. Jahrhundert – Ost- und Westdeutschland standen ein ganzes Jahrhundert lang im Mittelpunkt internationaler Spionagegeschichten. Unsere Wahrnehmung von Gut und Böse im Rahmen globaler Konflikte mag sich wandeln, Fragen der Identität, der Überzeugungen, der Loyalität, der geheimen Allianzen und des (Selbst)betrugs bleiben jedoch bestehen. Haben wir „Das Ende der Wahrheit“ erreicht, wie der deutsche Titel des Films von Philipp Leinemann nahelegt?

DAS ENDE DER WAHRHEIT (Germany 2018, 103min.), Drehbuch und Regie von Philipp Leinemann ("Wir waren Könige"), mit Ronald Zehrfeld ("Phoenix", "Barbara"), Alexander Fehling ("Homeland", "Im Labyrinth des Schweigens"), Antje Traue ("Dark"), Claudia Michelsen ("Der Turm"), Axel Prahl ("Halbe Treppe")
Einführung von Filmkritiker Adam Nayman (Cinema Scope, Sight & Sound, Globe & Mail, The Ringer).

Deutscher Filmpreis für Beste männliche Nebenrolle
Bambi Nominierung für Bester deutscher Schauspieler

„Der Regisseur wagt die These, dass der eigentliche Feind vor allem im Innern lauert. Kühl, klar und unsentimental.“ – SWR

Martin Behrens ist Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND). Eines Tages erhält er brisante Informationen, die zu einem Drohnenanschlag auf einen von der zahirischen Regierung gesuchten Terroristen führten. Sein Leben gerät mit einem Mal außer Kontrolle, als wenige Tage später Terroristen derselben Gruppierung, in Vergeltung für den Drohnenangriff, einen Anschlag auf ein Münchner Café verüben. Martin beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, um die Verantwortlichen für den Anschlag zu finden. Schon bald muss er sich einer unangenehmen Wahrheit stellen.
 

Teil des Programmschwerpunkts Deutscher Film des Goethe-Instituts.

Weitere Veranstaltungen:
SPIONE von Fritz Lang
FOR EYES ONLY – STRENG GEHEIM von János Veiczi
 

Zurück