Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Bühnenkunst

Aktuell, radikal, provokant und innovativ: 2019 richtet das Theatermagazin ISCENE in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut den Fokus auf aktuelle Bühnenkunst in Deutschland. Reportagen, Hintergrundartikel und Interviews sowie Veranstaltungstipps geben Einblick in die vielfältige deutsche Theaterlandschaft. 

 

She She Pop: 50 Grades of Shame© Judith Buss

Artikel auf iscene.dk

Mittelmeer-Monologe, Heimathafen Neukölln, Berlin. Pressefoto Foto (udsnit): Luisa Le Van

Bühnentipps
Tysk teater i november & december

Mittelmeer-Monologe, ein düsteres Theatererlebnis in einem ehemaligen jüdischen Kinderheim und eine fiktive Gesellschaft mit Ehekrisen, korrupten Politiker*innen und Familientragödien: Auf ISCENE.dk empfiehlt Nina Branner aktuelle Vorstellungen auf deutschen Bühnen.

Oratorium Foto: Benjamin Krieg © She She Pop

Hintergrund
Ego-Regisseure & Frauenquoten

Deutsches Theater ist wild und laut. Eine Kunst, die ergreift, erfreut und verärgert, die das Publikum im Wechsel zum Jubeln und zum Weinen bringt. ISCENE gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der deutschen Bühnenkunst: Die Schmerzensgrenze in Bezug auf künstlerische Freiheit bei Neuinterpretationen von Klassikern scheint erreicht, während die geplanten Geschlechterquoten Frauen in den Fokus rücken sollen.
 

Gunilla Heilborn, Theater im Bahnhof: The Wonderful and the Ordinary © Theater im Bahnhof

Interview
Das einzige, woran ich mich in dieser Zeit erinnere, ist der Terroranschlag in Stockholm

Wie kann man vergessene Momente mithilfe der Kunst in Erinnerung rufen? ISCENE traf die Choreografin und Filmkünstlerin Gunilla Heilborn zu einem Gespräch über Nostalgie und die Kraft des Wortes.  

Falk Richter Foto: Esra Rotthoff

Neuigkeiten
Falk Richter lehrt in Dänemark

Falk Richter, Regisseur und Dramatiker mit starkem politischen Profil, wird zukünftig als Professor an der dänischen Akademie für Bühnenkunst lehren. Iscene.dk berichtet.

Aus der Vorstellung ROMA ARMEE, Maxim Gorki Theater Foto: Ute Langkafel

Neuigkeiten
Deutsche Bühnenkunst im Fokus

Neue Medienkooperation richtet den Fokus auf aktuelle deutsche Bühnenkunst: Ein ganzes Jahr lang schreibt Nina Branner für ISCENE.dk über aktuelle, radikale, provokante, innovative und relevante Bühnenkunst aus Deutschland.

Weitere Artikel

Weitere Reportagen, Features, Interviews und Empfehlungen finden Sie auf ISCENE.dk. Das Magazin erscheint ebenfalls als kostenlose Printausgabe, die Sie u.a. im Goethe-Institut erhalten.


Mehr zu deutscher Bühnenkunst

Nachbar - Podcast über deutsche Kultur & Gesellschaft © Goethe-Institut Dänemark

Podcast über deutsche Bühnenkunst

In der Podcastserie NACHBAR hat sich Journalist Tom Kampman auf den Weg in die deutsche Hauptstadt gemacht und erkundet gemeinsam mit Theaterjournalistin Nina Branner (I SCENE) die deutsche Theaterlandschaft.

Top