Theater Ejaculation

Ejaculation  Discussions about female sexuality Poster © Painting "Yellow room II" by Sirkku Rosi, Graphic design by Sophie Troppmair

24.-25.10.2018, 19 Uhr

Finnisches Nationaltheater, Willensauna

Läntinen Teatterikuja 1
Helsinki

Discussions about Female Sexuality

Ist die weibliche Ejakulation ein Tabuthema?
Die Documentary Performance Ejaculation basiert auf Interviews mit Frauen aus verschiedenen Kulturen und erforscht die essentiellsten Fragen der weiblichen Sexualität.
 
Im Englischen besitzt das Wort "ejaculation" zwei verschiedene Bedeutungen. Während es sich im heutigen Verständnis zumeist auf den sexuellen Höhepunkt bezieht, wurde es ursprünglich mit einem verbalen Gefühlsausbruch und dem Verlangen, gehört zu werden, verbunden. Ejaculation bringt beide Wortbedeutungen in einem ehrlichen Dialog zusammen und versucht eine neue Definition moderner weiblicher Sexualität.
 
Die Hauptsprache der Aufführung ist Englisch, eingebettet in ein Mosaik aus verschiedenen anderen Sprachen. 

Die Perfomance ist eine internationale Zusammenarbeit der Regisseurin Essi Rossi, der Schauspielerin Julia Rosa Peer und der Musikerin Sarah Kivi.

Nach der finnischen Premiere wird die Inszenierung in Österreich gezeigt. 

Die Inszenierung wird unterstützt von:
Arts promoting centre Finland (Taike), Land Tirol, Bundeskanzleramt für Kunst & Kultur, Stadt Innsbruck, Goethe-Institut Finnland

 

Zurück