Musik- & Video-Performance ALEXANDER SCHELLOW IM VIDEODROME 2

Auszug der Performance OHNE TITEL © Alexander Schellow | Khiasma

Di, 14.02.2017

Videodrome 2

49 Cours Julien
13006 Marseille

Auszug der Performance OHNE TITEL

Marseille #01 – #30 und OHNE TITEL (LIVE)

Im Rahmen der interdisziplinären Filmreihe im Videodrome 2 lädt das Goethe-Institut Marseille den Berliner Videokünstler Alexander Schellow und den Marseiller Musiker Jean-Marc Montera ein. Vor einer Liveperformance der beiden Künstler des Projekts OHNE TITEL (LIVE) wird die Spotreihe Marseille #01-#30 gezeigt. 

Marseille #01-#30 ist Teil der Sportreihe, die seit 2006 entstehende 3-Sekunden-Animationen zeigt. In ihnen fokussiert Alexander Schellow zeichnerisch alltägliche Szenenfragmente, in diesem Fall spezifische Momente aus Aufenthalten in 2010/11 im Stadtraum von Marseille.
Eine Animation von 3 Sekunden besteht je aus 36 Zeichnungen, von denen jede unabhängig aus dem Gedächtnis rekonstruiert wird. Im Loop montiert und in Abwechslung mit schwarzen Sequenzen von gleichen Dauer erscheinen und verschwinden die Bilder, bevor man sie greifen kann – selbst wie Erinnerungen, die unbewusst die Wahrnehmung infiltrieren.

OHNE TITEL (LIVE)
Ein Kino – unterhalb der Leinwand ein Wandschirm. Hinter ihm sitzt der Zeichner. Ein Frame von OHNE TITEL entsteht. Sichtbar: das Transparentpapier in der Entwicklung der Rekonstruktion wird gefilmt und in Echtzeit gezeigt. Die Projektion ist gleichzeitig dem Publikum und dem Musiker sichtbar, der aus ihrer langsamen Wandlung und Verdichtung den Impuls seiner Improvisation finden wird. Der Prozess der Performance realisiert sich zwischen Zufall und Notwendigkeit auf der musikalische Ebene ebenso wie auf der Zeichnung, die Punkt nach Punkt entsteht.

OHNE TITEL (LIVE) wurde produziert und realisiert in Kollaboration mit GRIM, Catalogue du Sensible und Films de Force Majeure (Marseille) sowie index.film (Berlin). 
Die aktuellen Performances finden auf Initiative und mit freundlicher Unterstützung des Goethe Institut Marseille statt.

Zurück