Budapest International Documentary Festival Walchensee Forever

Walchensee Forever © Flare Film Main

Sa, 06.03.2021

Online

Regie: Janna Ji Wonders, DE, 2020, 110 Min.

Das Budapest International Documentary Festival zeigt in diesem Jahr zwei aufregende deutsche Dokumentarfilme in Kooperation mit dem Goethe-Institut.

Mit Walchensee Forerver erzählt Janna Ji Wonders auf eindrucksvolle Weise die Geschichte ihrer Familie, die ein ganzes Jahrhundert umspannt. Sie konzentriert sich dabei vor allem auf die Sicht der Frauen, von denen jede auf ihre Weise den patriarchalen Strukturen ihrer Zeit trotzt. Um den Geheimnissen ihrer Familie und ihrer Rolle in der Generationskette auf die Spur zu kommen, führt uns Wonders vom Familiencafé am bayerischen Walchensee über Mexiko nach San Francisco zum „Summer of Love“, zu indischen Ashrams, einem Harem und immer wieder zurück an den Walchensee.

Entstanden ist eine aufregende Entdeckungsreise, die einen außergewöhnlichen Blick auf mehrere Generationen gewährt. Fragen nach Identität, Heimat und Selbstverwirklichung werden gestellt, wie auch die Suche nach Liebe, Leben und Tod thematisiert. So geht es um den Kreislauf des Lebens.

Walchensee Forever zeigen wir am 19. März noch einmal im Rahmen unseres Filmpakets "Heimat in der Höhe".
 
Janna Ji Wonders

Die Filmemacherin wurde in Mill Valley, Kalifornien, geboren und wuchs am bayerischen Walchensee auf. Sie studierte an der HFF München und drehte zahlreiche Musikvideos. Ihre Dokumentarfilme, Bling Bling über die Gangster-Rap-Szene in L.A. und Kinder der Schlafviertel über junge Punks in Moskauer Vorstädten, wurden mehrfach preisgekrönt. Ihr Spielfilm I Remember lief 2015 in Perspektive Deutsches Kino. Das Konzept zu Walchensee Forever wurde 2016 mit dem Made in Germany Förderpreis ausgezeichnet, der fertige Film erhielt im Januar 2020 den Bayerischen Filmpreis.

Zurück