PACT Zollverein / Choreographisches Zentrum NRW

PACT Zollverein PACT Zollverein | © Robin Junicke Das Residenz-Programm steht professionellen Kunstschaffenden aus dem In- und Ausland offen, die in den BereichenTanz, Performance, Medienkunst oder Klangkunst arbeiten. Residenzen bei PACT Zollverein werden auf die Bedürfnisse der ausgewählten Künstler und Gruppen angepasst.
PACT Zollverein liegt inmitten des Welterbe Zeche Zollverein. Zollverein selbst befindet sich im Nord-Osten der Stadt Essen zwischen den Vororten Stoppenberg und Katernberg. Das Areal ist per Staßenbahn vom Hauptbahnhof Essen und/oder per S-Bahn erreichbar.

Eine Residenz kann folgende Leistungen beinhalten: ein Arbeitsstudio (von 63 bis zu 173 qm), Unterbringung und ein wöchentliches Stipendium für alle am Projekt beteiligten Personen (jeweils max. 6 Personen), Reisekosten für die einmalige An- und Abreise, Bereitstellung technischen Equipments, bühnentechnische Proben mit technischer Unterstützung und professionelle Beratung bei Fragen zu Projektfinanzierung, Projektmanagement sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Dezember 1986 wurde die letzte Schicht auf der Zeche Zollverein gefahren. Fünf Jahre später wurden die Zeche und die Kokerei Zollverein in die UNESCO Welterbe-Liste aufgenommen.
Seit der Gründung 2002 ist PACT Zollverein Motor und Bühne für wegweisende Entwicklungen in den Bereichen Tanz, Performance, Theater, Medien und Bildende Kunst. Mit seiner bundesweit einzigartigen Struktur verfolgt das Haus den Kulturauftrag Tanz und Performance als eigenständige Kunstform zu fördern.

Der Bewerbungsschluss für Residenzen im Zeitraum von Januar bis Juli 2017 wird noch bekannt gegeben.