Künstlerresidenzen

Albert Weis working in Studio 11, IMMA Foto: Albert Weiss

Ein Atelier und Austausch mit Künstler-Kollegen aus aller Welt – das erwarten einen Artist in Residence. Jedes Jahr verlassen Künstlerinnen und Künstler ihre Heimat, um ein anderes Land und eine andere Kultur zu erleben und mit neuen Ideen und Inspirationen zurückzukehren.  

Welche Voraussetzungen man erfüllen und wie man sich bewerben muss, verrät dieser Überblick über eine Auswahl von Künstlerresidenzen in Deutschland und Irland. Es wird damit kein Ort besonders empfohlen. Vielmehr sollen Künstlerinnen und Künstler ermutigt werden, sich über weitere Künstlerresidenzen in Irland und Deutschland zu informieren.

Mit einzelnen Künstlern hat das Goethe-Institut Irland über ihren Residenzaufenthalt gesprochen und nach ihren Erfahrungen gefragt.

Häufig gestellte Fragen

Künstlerresidenzen können sich sehr unterscheiden. Jedes Programm bietet unterschiedliche Angebote und Erfahrungen, abhängig von der Dauer des Aufenthaltes, dem Ort der Residenz, der Unterstützung durch die ‚host organisation‘ usw. In Irland finden Sie Künstlerresidenzen sowohl in abgeschiedenen und ruhigen Orten, perfekt zum ‚Abschalten‘ inmitten scheinbar unberührter Natur, aber auch in urbanen Zentren mit sehr aktiven Kunst- und Kulturszenen. Wir empfehlen eine genaue Recherche der in Frage kommenden Organisationen und Programme, um das für Sie passende Angebot zu finden.

Nach Möglichkeit sollten Sie auch etwas Zeit zum Reisen einplanen – obwohl Irland flächenmäßig relativ klein ist, bieten seine unterschiedlichen Regionen ganz unterschiedliche Möglichkeiten Land und Leute kennenzulernen.
Bewerbungen für ein Artist-in-Residence Programm werden i.d.R. direkt an die jeweilige Organisation gesendet. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsverfahren und Deadlines für Bewerbungen sehr unterschiedlich sein können. Auch hier empfehlen wir Ihnen, genaue Informationen zum Auswahlverfahren einzuholen und den offiziellen Einsendeschluss für Bewerbungen zu beachten. Achten Sie dabei darauf, dass Sie sich als „International Artist“ (also nicht-ortsansässige(r) KünstlerIn) bewerben.
Auf unserer Webseite stellen wir jeweils fünf Organisationen in Irland und Deutschland vor, um Ihnen einen Eindruck von der Vielfalt der in Irland und Deutschland vorhanden Artist-in-Residence Programme zu geben. Teilweise kennen wir die vorgestellten Organisationen durch Projektkooperationen. Wir empfehlen Ihnen aber sehr, auch nach anderen Organisationen und Programmen zu suchen, die Ihren Anforderungen und Wünschen entsprechen.
Es gibt nur wenige irische Webseiten, die sich allgemein mit Künstlerresidenzen in Irland befassen. Einen ersten Anlaufpunkt (mit aktuellen Ausschreibungen am Ende des Artikels) bietet Visual Artists Ireland.

Darüber hinaus gibt es einige internationale Residenz-Datenbanken wie zum Beispiel:
Res Artis (Einschränkung der Suche für Irland möglich)
TransArtis (Einschränkung der Suche für Irland möglich)

Bei der Internetrecherche ist es empfehlenswert nach unterschiedlichen Begriffen wie „Artist(s) in Residence“, „Artist Residence/Residency/Residencies“ oder auch „Artist Residency Programmes“ zu suchen.
Wir hoffen sehr, dass Ihnen der Bereich „Künstlerresidenzen“ auf unserer Institutswebseite erste Hilfestellungen geben kann. Eine weitere gezielte Unterstützung bei der Recherche ober Bewerbungen ist jedoch leider nicht möglich.

Darüber hinaus laden wir Sie ein, uns über Ihre erfolgreiche Bewerbung sowie Veranstaltungen und Events im Zusammenhang mit Ihrer Künstlerresidenz zu informieren. So können wir in unserem Deutsch-Irischen Künstlerresidenz-Kalender auf Ihre Künstlerresidenz in Irland hinweisen und unsere Leser zu öffentlichen Veranstaltungen einladen.
Das Goethe-Institut Irland bietet keine finanzielle Unterstützung für Residenzkünstler an. Bei einigen Künstlerresidenzen ist jedoch eine wöchentliche/monatliche Unterstützung inbegriffen und/oder ein Beitrag zu den Reisekosten kann von der ‚host organisation‘ geleistet werden. Beachten Sie bitte bei Ihrer persönlichen Finanzplanung, dass die Lebenshaltungskosten in Dublin relativ hoch, in ländlicheren Gegenden dagegen deutlich günstiger sein können.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten sind auf der Website Deutsche Kultur International erhältlich.
Die Einreise nach Irland ist für deutsche bzw. EU-Staatsbürger mit einem Personalausweis oder Reisepass möglich. Ein Einreisevisum ist nicht notwendig. Auch benötigen Sie keine Aufenthalts- und/oder Arbeitserlaubnis.

Für Ihre Zeit in Irland haben Sie Anspruch auf dringend erforderliche medizinische Behandlungen. Dafür benötigen Sie eine Europäische Krankenversicherungskarte, die von Ihrer deutschen Krankenkasse ausgestellt wird. Darüber hinaus wird empfohlen, eine Auslands-Krankenversicherung abzuschließen, welche zusätzliche Risiken und Leistungen abdeckt.

Weitere Informationen zu Einreise und Aufenthalt in Irland sind auf der Webseite des Auswärtigen Amtes zu finden.
Irland ist relativ einfach und günstig von Deutschland aus erreichbar. Die größten Flughäfen befinden sich in Dublin, Cork, Shannon (Limerick) sowie in Belfast. Darüber hinaus können Sie auch via Frankreich oder das Vereinigte Königreich mit der Fähre anreisen. Die größten Fährhäfen liegen in Dublin/Dun Laoghaire, Rosslare (Co. Wexford), Cork und Belfast.

Der öffentliche Personennahverkehr ist in Irland sehr viel stärker als in Deutschland auf (Überland-)Busse ausgerichtet. Der staatliche Anbieter Bus Eireann bietet die meisten Verbindungen an, auch in die ländlicheren Gebiete. Irish Rail verbindet die größeren Städte, hier empfiehlt sich eine frühzeitige Online-Buchung um Angebotspreise wahrnehmen zu können.

Im Großraum Dublin verkehren Busse (www.dublinbus.ie), Straßenbahnen (www.luas.ie) sowie S-Bahnen (www.dart.ie). Je nach Dauer Ihres Aufenthaltes in Dublin empfiehlt es sich, die Leap Card zu erwerben, da dadurch die Benutzung des lokalen ÖPNV günster ist. Außerdem sind die sehr erfolgreichen und günstigen Dublin Bikes auch für Besucher zugänglich, benötigen jedoch eine einmalige Registrierung.

Die Webseite Transport for Ireland hilft bei der Auswahl und Kombination der verschieden Transportmöglichkeiten im ganzen Land.

Darüber hinaus haben alle gängigen Autovermietungen diverse Ausleihstellen in Dublin und in anderen Landesteilen.

Künstlerresidenzen in Deutschland

PACT Zollverein © Robin Junicke

PACT Zollverein / Choreographisches Zentrum NRW

Das Residenz-Programm steht professionellen Kunstschaffenden aus dem In- und Ausland offen, die in den Bereichen Tanz, Performance, Medienkunst oder Klangkunst arbeiten.

Delia Baillie © Delia Baillie

HALLE 14 – Zentrum für zeitgenössische Kunst Leipzig

HALLE 14 bietet Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt (außer Studierende) die Möglichkeit, sich für ein Stipendium und/oder einen Residenzaufenthalt zu bewerben.

Künstlerhaus Dortmund © Hannes Woidich

Künstlerhaus Dortmund

Internationale Künstler aller Arbeitsgebiete der bildenden Kunst können sich für das Programm "Artist-in-Residence" bewerben.

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen © Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

Die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen vergibt jährlich Wohn- und Arbeitsstipendien in den Bereichen Literatur, Komposition und Bildende Kunst. Zusätzlich gibt es die KWW-Stipendien für Projekte an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und/oder Wirtschaft.

Künstlerhaus Schloss Balmoral © Didier Morin

Künstlerhaus Schloss Balmoral

Schloss Balmoral bietet Bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus allen Ländern Anwesenheitsstipendien für 3 bzw. 9 Monate an. Die Stipendien für Bildende Künster werden jährlich für eine künstlerische Gattung oder ein Thema ausgeschrieben, welches auf der Website von Schloss Balmoral bekannt gegeben wird.

Künstlerresidenzen in Irland

Meet You at The Green? © Brian Cregan

Meet You at The Green?

Das Create Collaborative Art Partnership Programme (CAPP) in Zusammenarbeit mit der Callan Workhouse Union und Trasna Productions freuen sich, das Internationale Residenz Programm „Meet You at the Green?“ in Callan, Co.Kilkenny ausschreiben zu können.

 

Albert Weis im Studio 11, IMMA Resident in 2014 © John Beattie

Irish Museum of Modern Art

Das Irish Museum of Modern Art (IMMA) bietet jungen und etablierten Künstlern aller Disziplinen, Kuratoren und Autoren die Möglichkeit, sich für eine Künstlerresidenz zu bewerben.

Heinrich Böll Cottage © Ronan Halpin

Heinrich Böll Cottage

Die Heinrich Böll Association lädt Künstler aller Disziplinen sowie Schriftsteller und Komponisten zu Residenzaufenthalten im Heinrich Böll Cottage ein.

Fire Station Artists‘ Studios © Fire Station Artists' Studios

Fire Station Artists‘ Studios

Dublins Fire Station Artists’ Studios bieten bieten ein- bis dreimonatige Residenzaufenthalte für internationale bildende Künstler an.

The Guesthouse © The Guesthouse

The Guesthouse

Das Residenzprogramm des Guesthouse richtet sich an bildende Künstler, Filmemacher, Klangkünstler, kollaborative Gruppen, Kuratoren und begeisterte Köche, mit dem Ziel Innovation, Experimentieren und interdisziplinäre Kollaborationen zu fördern.

Tyrone Guthrie Centre © Tyrone Guthrie Centre

The Tyrone Guthrie Centre

Das Tyrone Guthrie Centre bietet kostenpflichtige Residenzaufenthalte für professionelle Künstler aller Kunstrichtungen an.