Eine Hand hält ein Smartphone auf dessen Bildschirm ein Bücherregal zu sehen ist. Goethe-Institut | created with Canva | CC BY 4.0

Emerging International Voices

Sie sind jung, mutig und verbunden - und sie sind die Zukunft unserer Bibliotheken. 19 aufstrebende internationale Stimmen diskutieren die Rolle digitaler Bibliotheken - und digitaler Technologien in Bibliotheken - in ihren Ländern. Nehmen Sie an der Diskussion teil und nehmen Sie an einer Reihe von Online-Seminaren mit den besten Experten auf diesem Gebiet teil.
 

Graffiti des in Düsseldorf lebenden Künstlers Joseph Beuys (1921-1986) mit dem Slogan „Wer nicht denken will, fliegt raus“ verschönert die Wand eines Gebäudes in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Foto (Detail): Horst Ossinger; © dpa

100 Jahre Joseph Beuys

Wenige deutsche Kulturschaffende des 20. Jahrhunderts waren so umstritten wie der Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor Joseph Beuys (1921–1986). 

Logo Hiberno Goethe German Irish Conversations © Goethe-Institut

Podcast Hiberno Goethe

Dieser Podcast taucht ein in die bunte Vielfalt von Kunst, Sprache und kulturübergreifendem Leben. St. Pauli-Fan und ehemaliger Düsseldorfer Ciarán Murray und seine Gäste sprechen über Momente, die deutsches und irisches Leben verbinden.

Schriftzug Wort der Woche © Goethe-Institut

#WortDerWoche

„Schnapsidee“ & Co., „speziell deutsche“ Wörter haben ihren Reiz, sind aber oft schwer zu erklären!
Am Goethe-Institut Irland haben wir ausgewählte Wörter dieser Art für nicht-Muttersprachler zugänglich gemacht.

robots in residence image

Robots in Residence

Die Dubliner Residenz des NAO-Roboters des Goethe-Instituts ist nun zu Ende gegangen, wo der irische Künstler David Beattie und Coder Niamh Donnelly das Potenzial des Roboters erforschten, zu lernen, wie man sich berührt und wie man seine Hände bewegt. Erfahren Sie mehr über ihr Projekt und über die Tour des Roboters durch Europa unter dem untenstehenden Link.

Schriftzug Earth Speakr © Olafur Eliasson

Earth Speakr

Olafur Eliassons partizipatives Kunstwerk Earth Speakr, das anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 entstand, verschafft den Ansichten von Kindern und Jugendlichen aus ganz Europa über die Zukunft unseres Planeten Gehör.
In Irland stellten Schüler*innen am 27.11.2020 ihre Earth Speakr Bubbles vor und diskutierten sie mit der Deutschen Botschafterin, Umweltaktivist*innen und der interessierten Öffentlichkeit. 
Einen Einblick in die Veranstaltung gibt es hier.

Titelbild der Publikation The children from Operation Shamrock mit Porträtfotos verschiedener Personen. (C) Wissenschaftlicher Verlag Trier

Operation Shamrock

Das Goethe-Institut ist erfreut, die Publikation von Monica Brandis‘ „The Children from Operation Shamrock – Historical Context, Testimonies and Fictionalized Memory Fragments” zu unterstützen.

Gruppenfoto mit Schüler*innen © Goethe-Institut Irland

Deutschmobil 2019/20

SEI DABEI! Das Deutschmobil ist zurück

Tourdaten: Oktober 2019 – Juni 2020
Anfragen unter: Deutschmobil-dublin@goethe.de

 

Gebäude bei Nacht, darunter die Logos des Goethe-Instituts, der Irish National Opera und der Royal Irish Academy of Music © Goethe-Institut Irland/Fionn McCann

INO Studio Künstler*innen und RIAM Student*innen: Deutschkurs am Goethe-Institut Irland

Die Irish National Opera (INO), die Royal Irish Academy of Music und das Goethe-Institut haben gemeinsam einen speziellen Deutschkurs für angehende Opernsänger*innen und –musiker*innen gestaltet.

Nahaufnahme einer jungen Frau, die eine bedruckte Seite neben ihr Gesicht hält. © Mark Stedman

Future Libraries

Weshalb werden Funktion(en) und Rolle(n) von Bibliotheken im Augenblick so intensiv diskutiert? Warum fürchten wir, diesen Ort zu verlieren?

Cover der Publikation Traces of Resistance © Flaneur Magazine

Traces of Resistance

Im Rahmen von Traces of Resistance wird Fabian Saul Dublin, Newry, Glasgow, Carlisle und London besuchen und vor Ort Spuren des Widerstands im urbanen Umfeld sowie im kollektiven Gedächtnis der Bewohner nachspüren. 

Gebäude und Segelschiff in Dublin © Goethe-Institut Irland

Freiraum

Freiraum setzt sich mit dem Begriff von Freiheit auseinander, der spätestens seit der Aufklärung für die europäische Kulturgeschichte und das europäische Selbstverständnis grundlegende Relevanz hat.
 

Frau mit Einkaufswagen voller Produkte steht Frau mit Einkaufswagen voller Kinder gegenüber. © Lars Jakobsen

Picture Politics

Ein gemeinsames Projekt mehrerer Goethe-Institute bei dem sich Comiczeichner und Illustratoren mit Themen wie Immigration, Stereotypen und Vorurteilen auseinandersetzen.

Grüne Wortwolke mit Begriffen wie Heinrich Böll, Richard Castle und Ulfberht © Goethe-Institut Irland

Deutsche Spuren in Irland

Es lassen sich viele Orte in Irland finden, die mit deutsch-irischen Geschichten verbunden sind. Diese können in „Deutsche Spuren in Irland“ entdeckt werden.

Weg im Park Irish National War Memorial Gardens Goethe-Institut / Eugene Langan

Voices of Memory

Christina Kubisch hat mit „Voices of Memory“ eine zeitgenössische Klanginstallation zur Erinnerung an die mehr als 49.000 Iren, die im Ersten Weltkrieg gestorben sind, geschaffen.

Zeichnung von mehreren Personen in einem Wohnzimmer © Goethe-Institut Irland/Joseph Carr Photography

Germany@Home

Germany@Home ist eine Reihe von literarischen Abenden mit deutschen (und manchmal irischen) Schriftstellern, die gemütlich in einem echten Zuhause stattfinden werden.

Ein auf Leinwand projiziertes großes Auge beobachtet die Teilnehmer*innen einer Tagung. © Joseph Carr

Fading Memories

Fading memories widmet sich in einer ganzjährigen internationalen Veranstaltungsreihe dem Thema Privatsphäre und Datenhoheit im digitalen Zeitalter vor dem Hintergrund der Entwicklungen in den Ländern Nordwesteuropas.

Weißer Schriftzug Europoly auf schwarzem Hintergrund

goethe.de/europoly
Europoly

Europoly nimmt die veränderten Lebensrealitäten in Europa ins Visier – im Theater, in Filmen, auf unserer Website – und fragt danach, wie die Krise Menschen, Kulturen und den Alltag beeinflusst hat.