Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen Stiftung Künstlerdorf Schöppingen | © Stiftung Künstlerdorf Schöppingen Die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen vergibt jährlich Wohn- und Arbeitsstipendien in den Bereichen Literatur, Komposition undBildende Kunst. Zusätzlich gibt es die KWW-Stipendien für Projekte an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und/oder Wirtschaft.

Die Künstler und Schriftsteller mit einem Stipendium leben und arbeiten für eine Zeit von maximal sechs Monaten im Künstlerdorf Schöppingen. Das Künstlerdorf versteht sich gleichermaßen als Refugium wie als künstlerisches und projektbezogenes Laboratorium.

Die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen ist in zwei alten, denkmalgeschützten Gutshöfen untergebracht. Schöppingen liegt im westlichen Münsterland, nahe der niederländischen Grenze. Die Städte Münster und Enschede (Niederlande) sind jeweils ca. eine halbe Autostunde entfernt. Es bestehen regelmäßige Schnellbus-Verbindungen nach Münster.
Das Stipendium beträgt monatlich €1025, abzgl. ca. 100-200 Euro Mietkosten (je nach Größe des Appartments/Ateliers), Strom- und Telefonkosten.

Neben den Apartments und Ateliers gibt es u.a. Werkstätten, Veranstaltungs- und Galerieräume. Das Künstlerdorf bietet eine offene Plattform für die Zusammenarbeit zwischen Künstlern, u.a. durch Lesungen, Workshops, Kunstausstellungen und weitere Projekte. Es sind in der Regel sechs bildende Künstler und sechs Schriftsteller gleichzeitig mit einem Stipendium in Schöppingen.

Träger der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen sind die NRW-Stiftung Natur - Heimat - Kultur, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der Kreis Borken, die Gemeinde Schöppingen und der Förderverein Künstlerdorf Schöppingen. Stipendiengeber in der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen sind die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, der Landschaftsverband Rheinland sowie die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen.

Nach der Juryauswahl am 4. Dezember 2015 wurden die zukünftigen Stipendiaten für das Jahr 2016 direkt benachrichtigt.