Hygienevorschriften
während der Prüfungen

Einhaltung der Hygienevorschriften während der Prüfungen

Um Ihnen eine sichere Teilnahme an der Prüfung zu gewährleisten, haben wir erforderliche Sicherheitsmaßnahmen in Übereinstimmung mit den Richtlinien des Bildungsministeriums und der Obersten Sanitärinspektion eingeführt.

Personen, die an der Prüfung teilnehmen, sind verpflichtet, diese zu befolgen.
Wir richten uns dabei nach den Vorgaben zur Durchführung von Prüfungen.

Untenstehend befindet sich eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen:

  • An der Prüfung kann nur eine gesunde Person teilnehmen (frei von Symptomen, die auf eine Infektionskrankheit hinweisen).
  • Während der Prüfungen am Goethe-Institut Warschau finden keine weiteren Unterrichtsveranstaltungen statt.
  • Das Mitbringen von unnötigen Gegenständen, einschließlich Büchern und Mobiltelefonen, ist untersagt.
  • Die Prüfungsteilnehmer/innen bringen Schreibgeräte mit. Falls nötig, auch eine Wasserflasche.

Betreten und Verlassen des Gebäudes des Goethe-Instituts Warschau
  • Jede/r Prüfungsteilnehmer/in (im Fall von Minderjährigen der/die Erziehungsberechtigte) füllt einen Fragebogen zum aktuellen Gesundheitszustand aus.
  • Die Eltern/Erziehungsberechtigten/Lehrer dürfen das Goethe-Institut Warschau nicht betreten, es sei denn, der/die Prüfungsteilnehmer/in benötigt Hilfe, z. B. bei der Fortbewegung.
  • Das Goethe-Institut darf nur von Personen betreten werden, die eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Die Mitarbeiter/innen des Goethe-Instituts weisen die Prüfungsteilnehmer/innen zum entsprechenden Prüfungsraum.
  • Jedem/r Prüfungsteilnehmer/in wird ein abschließbarer Schrank zur Verfügung gestellt, in dem persönliche Gegenstände aufbewahrt werden können.
  • Beim Einlassen der Teilnehmer/innen in den Prüfungsraum werden sie gebeten, vorübergehend ihre Mund-Nasen-Bedeckung abzunehmen, zwecks Überprüfung ihrer Identität (bei gleichzeitiger Einhaltung eines Abstandes von mindestens 1,5 Metern).
  • Die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt für das gesamte Gebäude des Goethe-Instituts Warschau mit Ausnahme der Prüfungsräume, nachdem die Prüfungsteilnehmer/innen Platz genommen haben.
  • Nach dem Ende der Prüfung weist ein/e Mitarbeiter/in die Prüfungsteilnehmer/innen zum Ausgang.

Vorgaben für die Durchführung des schriftlichen Teils
  • An einem Tisch sitzt nur eine Person.
  • Der Abstand zwischen den Tischen beträgt 1,5 Meter.
  • Im Raum befinden sich keine Gegenstände, die schwer zu säubern und zu desinfizieren sind.
  • Die Räume werden gelüftet (einmal pro Stunde), während der Pause und bei Bedarf auch während der Prüfung.
  • Handdesinfektionsmittel ist in jedem Prüfungsraum verfügbar.
  • Während der Pause zwischen den einzelnen Prüfungsteilen verlassen die Teilnehmer/innen den Prüfungsraum und nutzen die anderen dafür vorbereiteten Räume unter Einhaltung eines sicheren Abstandes. Der Prüfungsraum wird während der Pause gelüftet.
  • Nach der Pause nehmen die Prüfungsteilnehmer/innen denselben Platz ein.
  • Die Teilnehmer/innen müssen Abstand zu den Mitarbeiter/innen des Goethe-Instituts Warschau und den anderen Prüfungsteilnehmer/innen halten.
  • Während der Beaufsichtigung der Prüfungsteilnehmer/innen beschränken die Mitglieder der Prüfungskommission das Umhergehen im Prüfungsraum auf ein Minimum.

Vorgaben für die Durchführung des mündlichen Teils
  • Im Prüfungsraum befinden sich zwei Prüfer/innen und zwei Prüfungsteilnehmer/innen.
  • Jede Person sitzt an einem separaten Tisch im Abstand von 2 Metern.
  • Für jedes Mitglied der Prüfungskommission und für jede/n Prüfungsteilnehmer/in wird ein separater Prüfungsbogen vorbereitet.
  • Während der Prüfung können die Teilnehmer/innen Notizen mit ihren eigenen Kugelschreibern machen.