Tischgespräche Demokratisches Kuchenessen

Demokrat © Goethe-Institut/Foto: Andrzej Banaś

Fr, 10.06.2016

Goethe-Institut Pop Up Pavillon

Plac Nowy Targ
Breslau

Das „Demokratische Kuchenessen“ soll zum Nachdenken über gesellschaftliche Zusammenhänge und über das Potenzial zivilgesellschaftlicher Zusammenarbeit und gegenseitiger Hilfe anregen. Jeder Teilnehmer erhält eine bestimmte Sorte von Gegenständen: Gabeln, Messer, Geschirr oder ein bestimmtes Lebensmittel. Um eine wohlschmeckende Mahlzeit zu erhalten, müssen die Teilnehmer sich untereinander verständigen: Zusammenarbeiten, Verhandlungen führen, Bündnisse schließen. Das „Demokratische Kuchenessen“ ist eine Lektion in unmittelbarer Beteiligung und gemeinschaftlichem Handeln, eine Darstellung zwischenmenschlicher Abhängigkeiten und wirtschaftlicher Zusammenhänge, ein Miniaturmodell der Demokratie und der ihr innewohnenden Mechanismen. Es gibt eine Regierung, die Regeln aufstellt, Steuern erhebt und Abläufe entweder unterstützt oder behindert – je nachdem, was die Mehrheit ihr zugesteht.

Veranstaltung in Polnischer Sprache. Eine weitere Veranstaltung auf Englisch findet um 20 Uhr statt.

Die Zahl der Teilnehmer ist auf sechzehn begrenzt. Bei einer größeren Zahl von Interessenten entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter Angabe von Name und Telefonnummer
bis 6. Juni an popup@krakau.goethe.org.

Zurück