Vortrag R2D2 für alle – Übersetzungstechnologien

© Goethe-Institut © Goethe-Institut

Fr, 21.04.2017

Goethe-Institut Warschau

ul. Chmielna 13A
Zugang ul. Chmielna 11
00-021 Warschau

Wozu noch Fremdsprachen lernen, wenn Science-Fiction Techniken wie der Universalübersetzer aus Star Trek oder Babelfish aus Per Anhalter durch die Galaxis Realität geworden sind? Wie verändert sich unsere Idee vom Reisen, wenn wir in Zukunft die Sprache unserer Gegenüber immer verstehen?

Diese und andere Fragen wollen wir am 21. April 2017 mit Dr. Sebastian Stüker vom Karlsruher Institut für Technologie, einem Experten für multilinguale Spracherkennung, diskutieren.

Dr. Stüker wird einen kurzen Vortrag halten und uns einen Einblick in den aktuellen Stand der Dolmetschertechnik geben, sowie einen Blick in die Zukunft wagen. Danach wollen wir dann mit unseren Gästen darüber diskutieren, welche Konsequenzen die technische Entwicklung für unser Reiseverhalten aber auch für das Erlernen von Fremdsprachen ganz allgemein hat.

Wir werden am 21. April außerdem die Gelegenheit bekommen, die aktuelle Technik einmal live vor Ort auszuprobieren, um uns ein Bild davon zu machen, was aktuell schon möglich ist und wo die Reise hingehen könnte.

Bitte beachten Sie, dass die Plätze für die Veranstaltung begrenzt sind und um rechtzeitiges Erscheinen gebeten wird.


 

Zurück