Saransk, Russland Das neue Leben der ökologischen Traditionen des mordwinischen Volkes

Unter den Bedingungen der schnellen gesellschaftlichen Entwicklung bekommt die Lösung der ökologischen Probleme eine lebenswichtige Bedeutung. Wir sind der Meinung, dass die Umwelt durch die Nutzung ökologischer Traditionen des Volkes gerettet werden kann. Wenn der Mensch den Sinn von Traditionen versteht, so beginnt er tiefsinnigere Gefühle für die Umwelt zu empfinden. Es geht vor allem um das mordwinische Volk, das wir dazu bringen möchten, die Beziehung zur Natur zu ändern und sich an die ökologischen Traditionen zu erinnern. Es handelt sich überwiegend um die jüngere Generation, die diesen wichtigen Teil der Kultur vernachlässigt und vergisst. Wir haben eine Forschung der physischen und chemischen Eigenschaften des Quellwassers in der Umgebung der Stadt Saransk (Republik Mordwinien) durchgeführt, die Beziehung des mordwinischen Volkes zum Wald erforscht und Empfehlungen für das Verhalten der Menschen an Walderholungsorten gegeben.
 
Schule Nr. 40
 
Projektteam: Irina Schtscheglowa, Lidija Jakuntschewa, Anatolii Suniaikin, Anna Baranova, Anton Shadrin, Darja Schtyrlowa, Nikolaj Nikolaew, Nikita Jakuntschew, Walerija Belkina, Elisaweta Lyssowa