Über uns
St. Petersburg

Goethe-Institut St.Petersburg Foto: Goethe-Institut

Das Goethe-Institut St. Petersburg besteht seit 1993 als Teil der Kulturabteilung des Deutschen Generalkonsulats.

Das Goethe-Institut St. Petersburg hat sich die folgenden Ziele gesetzt:

  • als Vermittler und Mitgestalter des deutsch-russischen Kultur- und Bildungsdialogs um Sympathien für Deutschland zu werben und ein Interesse an deutscher Kultur zu wecken und zu erhalten
  • Informationen über Deutschland zu vermitteln
  • das Erlernen der deutschen Sprache in St. Petersburg und in der Nord-West Region zu fördern
  • den Dialog zwischen deutschen und russischen Künstlern und Kulturvermittlern zu fördern.
St. Petersburg ist neben Prag die bedeutendste Metropole außerhalb des heutigen deutschen Sprachraums mit der größten Dichte deutschen Kulturerbes.
Baudenkmäler, Kunstwerke, wissenschaftliche Publikationen, Lehnworte und mehr bilden den Reichtum einer fruchtbaren deutsch-russischen Verbindung.Wir organisieren und unterstützen ein breites Spektrum von kulturellen Veranstaltungen zur Präsentation deutscher Kultur in Russland und zum deutsch-russischen Austausch. Durch Ausstellungen, Autorenlesungen, Symposien, Filmwochen, Konzerte und Theateraufführungen vermitteln wir dem russischen Publikum Eindrücke des aktuellen Diskurses in der Kulturlandschaft Deutschlands.

Wir führen jährlich etwa 80 Veranstaltungen mit ca. 60.000 Besuchern durch und erhalten dabei eine breite Resonanz in der Presse. Bei allen Projekten arbeiten wir mit großen und kleinen lokalen Kultureinrichtungen zusammen.

Wir fördern Projekte, mit denen wir beide Völker auf das gemeinsame Fundament der interkulturellen Beziehungen aufmerksam machen wollen.

Unsere Spracharbeit bietet Sprachkurse, Workshops und Seminare für Lehrer im Bereich Deutsch als Fremdsprache sowie ein umfangreiches Prüfungsprogramm an. Die Prüfungen des Goethe-Instituts sind weltweit anerkannt. Unsere Sprachkurse in St. Petersburg besuchen jährlich 1.700 Kursteilnehmer.

Wir vermitteln Sprachkursteilnehmer an Goethe-Institute in Deutschland weiter. Für Deutschlehrer bieten wir Fortbildungsseminare in St. Petersburg und in der Nord-West Region an; jährlich nehmen über 400 Lehrkräfte daran teil. Am 02.06.2004 schlossen das Goethe-Institut St. Petersburg und das Komitee für Bildung eine Vereinbarung über die „Fortbildung von Deutschlehrern und gemeinsame Zertifizierung“.Das Informationszentrum vermittelt Informationen zu aktuellen Aspekten des kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Lebens in Deutschland. Wir bieten umfangreiche Medienbestände sowie gezielte Informationsdienstleistungen für alle, die sich für Deutschland interessieren, Deutsch lernen oder lehren wollen. Im Rahmen der "Bibliothekarischen Verbindungsarbeit" bauen wir in den Partnerbibliotheken deutsche Buchbestände aus und führen gemeinsame Veranstaltungen mit russischen Bibliothekseinrichtungen durch. In vier Gastbibliotheken der Stadt betreuen wir Spezialbibliotheken.

EUNIC St. Petersburg

EUNIC (The European Union National Institutes for Culture – Vereinigung der Kulturinstitute der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union) ist ein Netzwerk, das jenseits der nationalen Grenzen und mit einer gewissen Autonomie von den jeweiligen Regierungen tätig ist. Zu den Mitgliedern gehören derzeit 32 Organisationen aus 27 Mitgliedsländern der Europäischen Union. Sie sind in den Bereichen Kunst, Sprachen, Jugend, Bildung, Wissenschaft und interkultureller Dialog tätig.

Das EUNIC-Cluster St. Petersburg wurde 2014 gegründet. Seine Mitglieder sind:

  • Goethe-Institut
  • Dänisches Kulturinstitut
  • Istituto Italiano di Cultura
  • Finnland-Institut
  • Polnisches Institut
  • Institut Français
  • Generalkonsulat von Schweden
  • Generalkonsulat von Lettland
  • Wallonie-Bruxelles International
  • Generalkonsulat von Estland
  • Generalkonsulat von Ungarn
  • Generalkonsulat von Griechenland
  • Generalkonsulat der Tschechischen Republik
  • Generalkonsulat der Niederlande
Das EUNIC-Cluster St. Petersburg ist nach EUNIC Moskau (gegründet 2006) das zweite EUNIC-Cluster in Russland. Die derzeitige Präsidentin des EUNIC Clusters St. Petersburg ist Ildikó Márkus, Konsulin des Generalkonsulats von Ungarn in St. Petersburg, Vizepräsident ist Finn Andersen, Direktor des Dänischen Kulturinstituts St. Petersburg.

EUNIC St. Petersburg