Orscha, Belarus Worüber schweigen die Nadelbäume?

Das Waldsterben in der Republik Belarus hat zahlreiche ökologische Probleme wie Wüstenbildung, Degradation der Böden, Überschwemmungen, Bildung von Muren und Artensterben zur Folge.
 
Da uns die Waldzerstörung in unserer Region aufgefallen ist, haben wir das gestörte Waldökosystem genau beobachtet, um herauszufinden, wieso es den Nadelbäumen unserer Region so schlecht geht. Um die bereits geschwächten und beschädigten Bäume zu schützen, haben wir erreichen können, dass das Schulgebäude zum Neujahrsfest mit künstlichen statt mit echten Nadelbäumen geschmückt wurde. Außerdem pflanzten wir viele Nadelbaumsetzlinge, gaben Führungen in dem ökologischen Museum unserer Schule, hielten in der Schule Referate zum Thema „Waldschäden“ und „Waldsterben“ und veröffentlichten in einer Zeitung zwei Artikel, um die Öffentlichkeit über die Problematik zu informieren.

Schule Nr. 20
Projektteam: Vasilenka Kristina, Januschewskaja Jana, Halayenka Natalija,
Kamashuk Alena (Deutschlehrerin), Lasarevitsch Natalia (Biologielehrerin)