Jekaterinburg, Russland Umweltfreundliche Beseitigung von Hundekot

Wir möchten, dass Jekaterinburg eine saubere Stadt bleibt. Dazu gehört auch das Beseitigen von Hundekot mittels Papiertüten. Deshalb haben wir ein Monitoring im Pavlik-Morosov-Park durchgeführt, um zu ermitteln, wie das Verhalten der Hundebesitzer ist. Außerdem haben wir eine Vergleichsanalyse der Zerfallsdauer von Plastik und Papier durchgeführt. Darüber hinaus war es uns wichtig, die Bevölkerung und die Stadtverwaltung für dieses Problem zu sensibilisieren und für ökologische Papiertüten zu werben. Deshalb haben wir Flyer erstellt, die den richtigen Umgang mit Haustieren und Möglichkeiten der ökologischen Haltung aufzeigen. Herausgefunden haben wir, dass Zeitungspapier aufgrund seiner geringen Zerfallsdauer am besten geeignet ist, Hundekot aufzusammeln und zu entsorgen. Darüber hinaus haben wir der Stadtverwaltung unsere Ergebnisse präsentiert und darauf hingewiesen, dass das Aufstellen von Hundetütenspendern in Parks unerlässlich ist.
 
Gymnasium Nr. 9

Projektteam: Natali Worobyewa, Iana Swistunowa, Elina Smolnikowa, Olga Meschawkina (Deutschlehrerin), Nina Pawlowa (Geografielehrerin)