Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
0-Euro-Ticket© Goethe-Institut Nowosibirsk

0-EURO-TICKET

Das Goethe-Institut Nowosibirsk startet das Projekt „0-Euro-Ticket“ für Schülerinnen und Schüler aus Sibirien und dem Fernen Osten. Zusammen unternehmen wir eine faszinierende virtuelle Reise durch Deutschland - mit einem Ticket, das nur 0 Euro kostet. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen bis zum 25. September 2022.


Über das Projekt

Im Sommer 2022 konnten die Deutschen mit dem 9‑Euro‑Ticket durch ihr Land reisen. Die Ermäßigung ermöglichte es Tausenden, ihr eigenes Land besser kennenzulernen und dessen entlegenste Winkel zu besuchen. Über diese Initiative sagte Bundeskanzler Olaf Scholz: „Es war eine der besten Ideen, die wir hatten.“ 

Wir begeben uns ebenfalls auf eine faszinierende virtuelle Reise durch Deutschland – mit einem Ticket, das null Euro kostet! Das Goethe‑Institut in Nowosibirsk kündigt den Start des Projekts „0‑Euro‑Ticket“ an, das es den Teilnehmer*innen ermöglichen soll, etwas mehr über das Land zu erfahren, dessen Sprache sie lernen: über die Geschichte, Geografie oder auch die alltäglichen Gewohnheiten der Bewohner*innen einer bestimmten deutschen Region.


Das Format

Eine Schüler*innengruppe oder eine gesamte Klasse wählt eine deutsche Stadt aus (Einzelheiten zum Verfahren – siehe Regelung) und erstellt eine Projektarbeit etwa über die Architektur der Stadt, die Besonderheiten der Stadt, deren berühmte Persönlichkeiten, Sehenswürdigkeiten usw. Inspirieren lassen kann sich die Projektgruppe von allen faszinierenden Fakten, die in offenen Quellen zu finden sind. Anschließend präsentieren die Teilnehmer*innen die gesammelten Informationen in einem beliebigen kreativen Format, zum Beispiel als Präsentation, Textdokument, Fotocollage, Videoclip, Theaterstück, Karte, Zeichnungen, Comics, Webseite usw. Je ausgefallener das Format und je interessanter die Stadt ist, desto größer sind die Gewinnchancen! Alle Beiträge werden in den elektronischen Miniguide „Reiseführer für Deutschland“ aufgenommen und die Gewinner*innen erhalten Auszeichnungen. Ein netter Bonus: Die ungewöhnlichsten Fakten, die von den Teilnehmer*innen eingereicht werden, finden Eingang in den Sonderkalender des Goethe‑Instituts für das Jahr 2023.

Schüler*innengruppen aus Städten in Sibirien und im Fernen Osten sind eingeladen, an diesem Projekt teilzunehmen. Es gibt zwei Alterskategorien: „Schüler*innen der Klassen 2–6“ und „Schüler*innen der Klassen 7–11“. Die Teilnahme ist kostenlos; die genauen Bedingungen sind in der nachfolgenden Regelung zu finden. Die fertigen Projektarbeiten sind an das Goethe‑Institut in Nowosibirsk zu schicken.

Regelung_0-Euro-Ticket


Zeitplan

01.09.2022 – 25.09.2022 – Anmeldungen der Schüler*innengruppen per Formular

26.09.2022 – Auslosung der ausgewählten Städte

27.09.2022 - 23.10.2022 – Entwicklung der Ideen, Erstellung der Projektarbeiten, Versand der Projektarbeiten an die Koordinatorin des Goethe‑Instituts

23.10.2022 – Einsendefrist für das Einreichen der Projektarbeiten

14.11.2022 - Ankündigung der besten Ideen auf der Webseite des Goethe‑Instituts Nowosibirsk

15.12.2022 – Veröffentlichung des elektronischen Miniguides „Reiseführer für Deutschland“
 


Ergebnisse

Alterskategorie „Schüler*innen der Klassen 2–6“

1. Platz – Gruppe „Die Phantasten“, Tomsk (Leiterin Nina Potapova)
2. Platz – Gruppe „Eulenberg“, Kemerowo (Leiterin Oxana Podchinenova)
3. Platz – Gruppe „Deutsch Bob“, Chabarowsk (Leiterin Anna Kiseleva)

Alterskategorie „Schüler*innen der Klassen 7–11“

1. Platz – Gruppe „Die Wissbegierigen“, S. Teploosjorsk, Jüdisches Autonomes Gebiet (Leiterin Tatjana Mostowaja)
2. Platz – Gruppe „HariBand“, Chabarowsk (Leiterin Anna Kiseleva)
3. Platz – Gruppe „Deutschschützen“, Omsk (Leiterin Maria Denisova)

Besonders hervorgehoben wurden von der Jury auch die Arbeiten der folgenden Gruppen, die im Kalender 2023 des Goethe-Instituts Nowosibirsk enthalten sein werden:

Gruppe „Hermelin“, Nowosibirsk (Leiterinnen Olga Ishchenko, Marina Rjabenko)
Gruppe „Abenteurerinnen aus Chita“, Chita (Leiterin Irina Bobrova)
Gruppe „Gleichgesinnten“, Bijsk (Leiterin Natalja Wassiljeva)
Gruppe „Kreative Menschen“, D. Ussjatskoje, Region Altai (Leiterin Elena Tschernikowa)
Gruppe „Reisenden“, D. Halbstadt, Region Altai (Leiterin Tatjana Galkina)
Gruppe „Wanderlust“, Kemerowo (Leiterin Ljubow Kusnetzowa)


Kontakt

Natalia Truchatschewa
Projektkoordinatorin der Sprachabteilung
Goethe-Institut Nowosibirsk
Natalia.Truchatschewa@goethe.de

Top