Trainingsseminar DocTrain. Open Call für September

Loko Foto: michaklootwijk © AdobeStock_159267809

Do, 25.02.2021 -
Sa, 15.05.2021

Staatliches Museum „Rostower Kreml“


Gebiet Jaroslawl, Rostow Welikij, Kreml

Training für Dokumentarfilmer*innen

Bereits zum dritten Mal lädt das Goethe-Institut junge Dokumentarfilmer*innen ein, sich für DocTrain zu bewerben – einem Training, das gemeinsam mit dem Staatlichen Museum „Rostower Kreml“ und der Schule für Dokumentarfilm durchgeführt und von führenden Dokumentarfilmer*innen aus Russland und Deutschland geleitet wird: Marina Rasbezhkina und Arne Birkenstock.

Das Trainingsseminar soll Filmemacher*innen in der Rohschnittphase ihrer Filme helfen und ihnen Einblick in die Förderung von Dokumentarfilmprojekten auf dem internationalen Filmmarkt geben.
 
Termine des Trainingsseminars: 10.–20. September 2021
 
Veranstaltungsort: Staatliches Museum „Rostower Kreml“, Gebiet Jaroslawl, Rostow Welikij  
 
Bewerbungen für die Teilnahme am Seminar werden bis 15. Mai 2021 angenommen.
 

Ziele des Projekts

DocTrain zielt auf die Erweiterung praktischer Fähigkeiten im Dokumentarfilmschnitt sowie notwendiger Kenntnisse zur Förderung eigener Filme (abendfüllender Dokumentarfilm, Fernsehdokumentarfilm, Kurzdokumentarfilm) auf dem internationalen Markt ab.

Aufgaben des Projekts:
Unterstützung junger Dokumentarfilmmacher*innen bei

  • Editing und Doktoring von eingereichten Rohschnitten unter der Leitung führender deutscher und russischer Dokumentarfilmexpert*innen.
  • Bewertung des eigenen Projektmaterials für den internationalen Markt.
  • Training in den Grundlagen der Kommunikation mit potenziellen Koproduzent*innen.
In Russland lebende Dokumentarfilmregisseur*innen und Editor*innen ab 18 Jahren sind eingeladen, am Trainingsseminar teilzunehmen. Bewerbung mit einem eigenen Dokumentarfilmprojekt in der Rohschnittphase, das man auf den internationalen Filmmarkt gebracht werden soll. Pro Projekt können sich zwei Teammitglieder – Regisseur*in und Editor*in - bewerben.
 
Das Trainingsseminar wird auf Russisch, Deutsch, Englisch mit Übersetzung ins Russische abgehalten. Die Kenntnis der englischen und deutschen Sprache ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar.
 
Die von der Jury ausgewählten Teilnehmer*innen erhalten eine Unterkunft in Rostow Welikij und tägliche Verpflegung (drei Mahlzeiten) für die Dauer des Seminars sowie einen einmaligen Reisekostenzuschuss (abhängig von der Entfernung des Teilnehmer*innen-Wohnorts von Rostow (ab 400 km). Die Höhe der Zahlung liegt im Ermessen der Seminarveranstalter.
 

Das Seminarprogramm umfasst:

  • Einzel- und Gruppenanalyse der Bewerbungen von Trainingsseminarteilnehmer*innen
  • Intensive Arbeit an den Schnittfassungen unter der Leitung von den Projekt-Tutor*innen und Editor*innen aus Russland und Deutschland
  • Einzelberatungen zur Vermarktung, Finanzierung und Präsentation der Projekte
  • Best-Practice-Analyse von Dokumentarfilmen aus Russland und Deutschland
  • Strategische Partnerschaften mit Bildungsprojekten für Dokumentarfilmschaffende wie: Eurodoc, ESoDoc, Dok.Incubator, DocMonde, Documentary Campus 

Unterrichtsformen des Seminars:

Der Bewerbungsantrag muss folgende Angaben enthalten:

(WICHTIG! auf Englisch und Russisch. – s. Antragsformulare)
  • Name, Alter, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Wohnadresse, Anmeldeadresse, Studienort, Arbeitsort
  • Rohschnitt-Link (Länge des Rohschnitts – bis zu 90 Minuten für einen abendfüllenden Film, bis zu 60 Minuten für einen Kurzfilm, der Link auf den Rohschnitt muss bis zum 20. September 2021 aktiv sein), der Rohschnitt muss mit englischen Untertiteln versehen werden
  • Daten über das Schnittprogramm, in dem der Rohschnitt gemacht wurde und in dem die Montage während des Seminars geplant ist: z.B. Adobe Premiere, Final Cut, Avid
  • Bestätigung der Möglichkeit, mit dem eigenen Laptop zum Seminar zu kommen
  • Teaser und Trailer (die Links müssen bis zum 20. September 2021 aktiv sein)
  • Projekt-Logline (2–3 Sätze), Synopse (1 Seite), Treatment (5–10 Seiten)
  • Beschreibung des aktuellen Status des Projekts: In welchem Stadium befindet sich das Projekt in Bezug auf Inhalt, Finanzierung und Produktion?
  • Projektfinanzierungs- und Bewertungsstrategie: Wie wird das Projekt finanziert und bewertet? Gibt es Koproduzent*innen, Sender, andere Partner?
  • Motivationsschreiben
  • Kreative Biographie des*der Bewerber*in, einschließlich der Filmographie
  • Foto des*der Bewerber*in 
Um sich für die Teilnahme am Seminar zu bewerben, füllen Sie bitte dieses Formular auf Russisch und in separater Datei das Formular auf Englisch aus
und schicken Sie diese bis einschließlich 15. Mai 2021 gemeinsam mit allen im Formular geforderten Anlagen an doctrain-moskau@goethe.de.
Bewerbungen in nur einer Sprache können leider nicht berücksichtigt werden. Durch ihre Teilnahme an der Bewerbung erklären die Bewerber*innen ihr Einverständnis mit den Teilnahmebedingungen.

Dem Goethe-Institut bleibt das Recht vorbehalten, die Entscheidung der Jury über die jeweiligen Bewerber*innen nicht zu kommentieren und den Bewerber*innen kein detailliertes Feedback zu ihren Anträgen zukommen zu lassen.

Alle von den Bewerber*innen bei der Bewerbung zur Verfügung gestellten Angaben werden nur im Sinne der erfolgreichen Umsetzung des Projekts DocTrain genutzt und nicht an dritte Parteien weitergegeben, die nicht zu den Projektträgern, Projektpartnern oder Jurymitgliedern gehören.
 
Kontakte
E-Mail: doctrain-moskau@goethe.de
Webseite: goethe.de/russland/doctrain
Telefon: +7 495 9362457
 
Projektleitung – Anna Schüller
Projektkoordination – Tatjana Tschagina, doctrain-moskau@goethe.de
Projektassistenz – Jana Tscheklina, doctrain-moskau@goethe.de

Zurück