Jan Wagner: Start der Filmreihe „Online-Porträts zeitgenössischer Dichter*innen“

Jan Wagner Porträt © Alberto Novelli

Di, 01.06.2021

19:00 Uhr

Online

Vorführung des Films Jan Wagner, erster Film aus der Filmreihe „Online-Porträts zeitgenössischer Dichter*innen“

Treffen mit Jan Wagner, Swyatoslaw Gorodetskij

Moderation: Hendrik Jackson

Zum Stream Die Hauptfigur im Film ist der Dichter Jan Wagner selbst. Er wurde 1971 in Hamburg geboren. Sein Werk ist beeinflusst von den Expressionisten Georg Trakl und Georg Heim sowie von Klassikern der englischsprachigen Lyrik wie Dylan Thomas, Seamus Heaney und Wystan Hugh Auden. Wagner experimentiert gern mit klassischen Formen und modifiziert sie auf seine eigene Art. Indem der Dichter auf das Kleine und scheinbar Unbedeutende schaut, wirft er zeitlose, universelle Themen auf.

Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch mit Jan Wagner und dem Übersetzer Sviatoslav Gorodetsky statt, moderiert von dem Experten für zeitgenössische Poesie, Hendrik Jackson.

Im Mittelpunkt der Diskussion stehen Tendenzen in der zeitgenössischen deutschen Lyrik, die Veränderungen und Herausforderungen an die Literatur durch die Pandemie. Jan Wagner wird über das Leben eines Dichters in unserer sich schnell verändernden Welt sprechen, aber auch darüber, wovon Dichter leben und wie groß die Nachfrage nach Lyrik heute ist. Was lesen die Dichter selbst? Und was übersetzen die Übersetzer*innen? Welche Werke deutschsprachiger Autor*innen sind jetzt auf dem russischen Markt beliebt? Woran arbeiten die Dichter*innen jetzt, hat die Pandemie ihre Arbeit beeinflusst, sind neue Themen entstanden und gibt es Gedichte über COVID-19?

Zurück