Festival GOETHE-INSTITUT AUF DEM AFISHA-PICKNICK

Afisha-Picknick © Afisha-Picknick

Sa, 30.07.2016

Park Kolomenskoje Moskau

Das Picknick Afischa findet dieses Jahr am 30. Juli im Kolomenski-Park statt, und das Goethe-Institut nimmt wieder teil. Die Gäste können sich auf offene und kostenlose Deutschstunden sowie spannende Quizspiele mit tollen Preisen freuen. Besonders unseren kleinen Gästen wird viel geboten sein.

Diejenigen, die kein Wort oder nur wenig Deutsch können, werden die Möglichkeit haben, die Sprache in offenen, kostenlosen Unterrichtstunden näher kennenzulernen. Ohne mühselige Grammatikübungen und -aufgaben lernen die Teilnehmer innerhalb von 45 Minuten die ersten Wörter und Ausdrücke und beginnen, sich miteinander zu unterhalten. In diesen Unterrichtsstunden kann man erfahren, wie leicht das Erlernen der deutschen Sprache sein kann und sich für weiteres Deutschlernen begeistern.

Natürlich geht keine Freilichtveranstaltung, bei der das Goethe-Institut mit dabei ist, ohne ein Quiz über die Bühne, und so wird es auch dieses Mal eins geben, einschließlich Preisen für die Gewinner. Außerdem können sie ihr Deutschlandwissen in unterhaltsamen, lehrreichen Kurzvorträgen auffrischen bzw. erweitern.

Wie angekündigt werden im Zentrum der Aufmerksamkeit die Kinder und Jugendlichen stehen. Den Kleinsten bieten wir „Deutsch mit Hans Hase“ an: In diesem Unterricht voller Lieder, Musik, Erzählungen und Brettspiele gibt es keinen Platz für Langeweile, es wird einfach die kindliche Wissbegierde gefeiert. Mehr darüber hier: Deutsch für Kinder

Außerdem haben die Macher des Projekts „Tschertogi Razuma“ spannende Kurzvorträge entworfen, die unter anderem deutsche Musik, fünf deutsche Wörter, zu denen es im Russischen keine Entsprechung gibt, Stereotype, Erfindungen und Interessantes über die Lebensweise der Deutschen beinhalten. Wussten Sie zum Beispiel, dass ein Vulkanausbruch zur Erfindung des Fahrrads führte? Der Technikhistoriker Nikolai Tschekanow wird ihnen darüber und über vieles mehr berichten – zusammen mit ihm erkunden wir die Geschichte des Fahrrads in Deutschland, zeigen ein Porträt der bekanntesten Modelle und stellen die heutige Bedeutung des Fahrradfahrens in Deutschland dar.

An unserem Stand kann man außerdem erfahren, wie man sich schon mit acht Jahren an einer Universität immatrikulieren kann. An der Online-Kinderuni, die im September dieses Jahres startet, können Kinder an drei Fakultäten studieren und Videovorlesungen über Mensch, Natur und Technik besuchen. Der lustige Professor Einstein und seine wissbegierige Gehilfin Sophie Schlau helfen dabei, sich auf die Einschreibung zu ihren Kursen vorzubereiten. Die Kinder werden Gelegenheit haben, unabhängig Experimente durchzuführen und andere Lernerfahrungen zu machen, mehr über die Geschichte der deutschen Wissenschaft zu erfahren und neue deutsche Wörter zu lernen. Mehr darüber finden Sie hier: Deutsche Digitale Kinderuniversität
 

Zurück