Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Überzetzung
Lies richtig, lies klug - lies Übersetzungen

Charlotte Collins
Foto: Goethe-Insititut New York

Charlotte Collins, die Trägerin des Helen & Kurt Wolff Übersetzerpreises 2017, hält ein leidenschaftliches Plädoyer: Lernt Fremdsprachen! Lest Weltliteratur! Genießt den Moment!
 

Charlotte Collins wurde für ihre 2016 bei Farrar, Straus and Giroux erschienene Übersetzung von Robert Seethalers A Whole Life (Ein ganzes Leben) von einer fünfköpfigen Jury als diesjährige Gewinnerin des Helen und Kurt Wolff Übersetzerpreises ausgewählt. Die Jury hat ihre „ überragende Übersetzung des meditativen und bewegenden Romans fängt den ruhigen, hinreißenden Ton der ursprünglich deutschsprachigen Erzählung eines „ganzen Lebens“ perfekt ein“ gelobt. Die Auszeichnung wurde ihr am 8. Juni 2017 von der Deutschen Generalkonsulin Frau Wagner in New York bei einer Preisverleihung im Geothe-Institut New York überreicht.

Charlotte Collins studierte Anglistik an der Cambridge University und war in Deutschland und Großbritannien als Schauspielerin und Rundfunkjournalistin tätig bevor sie Übersetzerin wurde. Ihre Übersetzung von A Whole Life (Ein ganzes Leben) kam 2016 in die engere Auswahl des Man Booker International Prize und 2017 in die des International Dublin Literary Award. Außerdem hat Collins The Tobacconist (Der Trafikant) von Robert Seethaler übersetzt  und arbeitet derzeit an einer Übersetzung von Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells und dem preisgekrönten Roman von Nino Haratischwili Das achte Leben.
 

 

 

Top