Buchbesprechung LitHAUS: Die stillen Trabanten

LitHAUS © Goethe Pop Up Houston

Mi, 26.05.2021

Online

Virtuelle Buchbesprechung

Willkommen bei LitHAUS! - eine monatliche Lesereihe für deutschsprachige Gegenwartsliteratur.
 
Diesen Monat treffen wir uns virtuell und diskutieren den Roman Die stillen Trabanten von Clemens Meyer.
 
Die Diskussion findet am 26. Mai 2021 um 18 Uhr über Zoom statt:

Registrieren
Buchumschlag: Dark Satellites © Fitzcarraldo Editions Die stillen Trabanten (2018)
 
Geschichten aus der Nacht. Clemens Meyer ist ein Meister der Kurzgeschichte. Ein Lokführer, der die Nachtfahrten liebt, bis ein lachender Mann auf den Schienen steht. Ein Wachmann, der seine Runden um das Ausländerwohnheim dreht und sich in die Frau hinter dem Zaun verliebt. Ein Imbissbudenbesitzer, der am Hochhausfenster steht und auf die leuchtenden Trabanten der Nacht schaut. Clemens Meyer schreibt Geschichten aus unserer Zeit. Souverän, rauschhaft und traumwandlerisch sicher erzählt er von verlorenen Schlachten und überwältigenden Wünschen.

Über den Autor

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle / Saale, lebt in Leipzig. Für sein Werk erhielt Clemens Meyer zahlreiche Preise, darunter den Preis der Leipziger Buchmesse. Im Stein stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis, wurde mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet und für den Man Booker International Prize 2017 nominiert. Als wir träumten wurde für das Kino verfilmt sowie In den Gängen nach einer Erzählung von Clemens Meyer, beide Filme liefen im Wettbewerb der Berlinale.
 
Zusammenfassung © S. Fischer Verlage
 
LitHAUS ist eine Lesereihe für deutschsprachige Gegenwartsliteratur. Wir treffen uns monatlich und diskutieren ausgewählte Werke und ihre weiteren Themen. LitHAUS ist kostenlos und offen für alle Interessierten.
 
 

Zurück