Multisensorisches Puppenspiel Die Kleine Erdnuss und die Lehre vom Niesen

Dearest little peanut Foto: Nguyen Phuong

09.11.2020, 19:30 Uhr

Goethe-Institut Hanoi

56-58-60 Nguyen-Thai-Hoc-Str
Ba Dinh
Hanoi

Von Mat Tran Ensemble

Dies ist die zweite Folge von „Liebste Kleine Erdnuss“ - eine Puppenspielreihe des Mat Tran Ensemble. Die kleine Erdnuss ist die Heldin, ein Mädchen in einem blauen Umhang.
In der ersten Folge ging es um einen phantastischen Traum der kleinen neunjährigen Erdnuss.
 
In dieser Folge stellt sich die Protagonistin in ihrem zarten Alter schwierigeren Fragen nach Leben, Abschied und Tod. Es sind tiefe Fragen, die sich Heranwachsende stellen.
 
Die Geschichte ist eine Botschaft aus Liebe für die kleinen Menschen - und die großen Menschen, die früher klein waren). 
 

über die Künstlerinnen

Linh Valerie Pham (Regisseurin)
Linh Valerie Pham © Linh Valerie Pham ist Theater- und Puppenspielerin. Sie hat das Mat Tran Ensemble gegründet und ist seine Leiterin. Linh Valerie Pham beschäftigt sich mit Bewegung, Spiel, Atem, gutem und hässlichem Sprechen und alles was magisch ist. Sie erzählt Geschichten so, dass das, was als normal und ordentlich gilt, in Frage gestellt und aus dem Lot gebracht wird.
Das Mat Tran Ensemble legt einen Schwerpunkt auf integrative und sozial engagierte Praktiken. Es war schon in verschiedenen Kunstzentren Hanois und Saigons zu sehen und in New York im Brick Theatre, CPR-Center und und „Here Arts Center“.
Linh Valerie Pham war Residenzkünstlerin in Rimbun Dahan (Malaysia) und 2019 Fellow of Arts for Good Singapore.
Ha Thuy Hang (Komponistin)
Ha Thuy Hang © Ha Thuy Hang schloss 2014 ihr Musikstudium an der Nationalen Musikakademie ab. Sie hat schon in Italien, Deutschland, Italien, Malta, Südkorea Konzerte gegeben und zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten. Sie hat für verschiedene zeitgenössische Musikprogramme komponiert und gespielt, wie das Hanoi New Music Festival, Musik von Shy & Sophisticated Souls; Diskordant, Seoul Experimental Music, Frontière indécise und elektronische Musik Berlin - Hanoi. Im Jahr 2019 wurde Hang für das VCCA Young Artists Incubation Program ausgewählt, bei dem sie die interaktive Video- / Audioinstallation „Lingering Sensations“ präsentierte - inspiriert von der langsamen, raffinierten Stimmung traditioneller Musik.
Mat Tran Ensemble (Darsteller)
Mắt Trần Ensemble © Mắt Trần Ensemble ist ein junges Kollektiv mit Sitz in Hanoi. Gegründet mit dem Glauben, dass Kunst für jeden etwas ist, besteht ihre eigene Mission darin, eine Vision integrativer darstellender Künste zu verfolgen, indem sie eine zeitgenössische Erzählsprache mit Bewegung, Puppenspiel und Atem schafft. Alle Aktivitäten von Mat Tran zielen darauf ab, Barrieren abzubauen, Menschen zusammenzubringen und Gespräche innerhalb der Gemeinschaft zu führen. Sie haben mit zahlreichen lokalen NGOs, NPOs, zusammengearbeitet und kunstbasierte Projekte an verschiedenen Orten, die nur eingeschränkten Zugang zu Kunst haben, durchgeführt. Dabei haben sie auch ethnische Minderheiten und Menschen mit unterschiedliche Fähigkeiten erreicht. Mat Trans Aufführungen erzählen GFeschichten, die künstlerisch und sozial bedeutungsvoll sind. Sie sind in Vietnam bekannt und haben auch schon ins Ausland eingeladen.
 
 

Zurück