Traineeprogramm

 © Getty Images

Traineeprogramm am Goethe-Institut

Das Goethe-Institut bietet engagierten Hochschulabsolvent*innen der Kultur- und Geisteswissenschaften, der Germanistik mit Schwerpunkt DaF oder BWL/Verwaltungswissenschaften die Möglichkeit, die vielseitigen Aufgaben einer Kulturinstitution kennenzulernen und sich im In- und Ausland interessanten Herausforderungen zu stellen.

Was ist das Traineeprogramm am Goethe-Institut?

Verantwortung übernehmen und dabei die Welt entdecken: Das Traineeprogramm bereitet Sie auf eine Position als rotierende Fach- oder Führungskraft am Goethe-Institut vor und vermittelt Ihnen die Fähigkeiten, die Sie dafür benötigen. Angelegt auf 24 Monate umfasst das Programm folgende Ausbildungsphasen: 

  • Inlandsphase in der Zentrale in München (ca. 1 Jahr)
  • Auslandsphase an einem der Goethe-Institute weltweit (ca. 1 Jahr)
  • Individuelle Qualifizierungsbausteine (Ausbildungsplan)
  • Begleitend: Projektbezogene und individuelle Fortbildungen 

Vergütung

Als Trainee erhalten Sie eine monatliche Vergütung in Höhe von aktuell 2.093,73 € brutto. Für die Auslandsphase des Traineeprogramms kommen dem Einsatzland entsprechende Auslandszuschläge hinzu. 

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Master, Diplom, Staatsexamen einer Universität)
  • erste praktische Berufserfahrung im jeweiligen Fachgebiet
  • interkulturelle Erfahrung durch Auslandsaufenthalte (vorzugsweise in nicht westlich geprägten Ländern)
  • verhandlungssicheres Englisch und weitere Fremdsprache(n)
  • Im Hinblick auf den Auslandseinsatz ist die deutsche Staatsangehörigkeit erforderlich
  • Sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft 
Haben wir Sie neugierig gemacht? Wenn Sie sich für eine Karriere beim Goethe-Institut entscheiden, erwartet Sie nicht nur eine abwechslungsreiche und kreative Tätigkeit, sondern auch ein inspirierendes, internationales Netzwerk. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. 
 

FAQ

An wen richte ich mein Anschreiben?
Sie können gern die formale Ansprache „Sehr geehrte Damen und Herren“ verwenden.

Was sollte ich bei der Bewerbung beachten?
Bitte achten Sie darauf, dass Sie unsere Fragen im Bewerbungsportal ausführlich und vollständig beantworten. Besonders wichtig ist Ihr Motivationsschreiben auf die Frage „Warum bewerben Sie sich beim Goethe-Institut?“ sowie die Darstellung Ihrer bisherigen praktischen Erfahrungen im jeweiligen fachlichen Kernbereich. Genau so sind Ihre Auslandserfahrung (beruflich oder in Bezug auf ein Studium) sowie Ihre Fremdsprachenkenntnisse wesentlich. Alle weiteren relevanten Anforderungen entnehmen Sie bitte ebenfalls der Stellenausschreibung.

Wie sieht das Bewerbungsverfahren für das Goethe-Traineeprogramm aus? 
Der erste Schritt ist Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal. Dieses erreichen Sie, indem Sie auf den Button „jetzt bewerben“ in der Stellenausschreibung klicken. Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen mit Ende der Bewerbungsfrist erfolgt die Auswahl mittels eines mehrstufigen Verfahrens. Dieses beinhaltet gegebenenfalls:
  • die Teilnahme an einem Online-Test (vsl. Mai 2022)
  • die Durchführung eines Telefoninterviews (vsl. Juni 2022)
  • sowie die Einladung zum Auswahltag (vsl. Juni 2022).
Alle Formate des Auswahlverfahrens finden derzeit virtuell statt. Eine finale Zusage kann voraussichtlich Ende Juni 2022 für einen Programmstart zum 1. September 2022 erteilt werden.

Sollen meine Angaben im Fließtext gemacht werden?
Ja, bitte schreiben Sie in vollständigen Sätzen.

Welche Unterlagen/Dokumente sollen unter „Anlagen“ hochgeladen werden?
Wir empfehlen Ihnen, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) über unsere Online-Bewerbungsseite hochzuladen. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen nur PDF-, JPG- und PNG-Dateien mit einer Größe von max. 5 MB akzeptiert werden können.

Kann ich mich auch auf das Goethe-Traineeprogramm bewerben, wenn ich keinen Master usw. habe? Sondern einen Bachelor?
Das Programm richtet sich an alle Absolvent*innen mit folgenden Abschlüssen: Master, Magister, Diplom, Staatsexamen einer Universität. Bachelor-Abschlüsse können leider nicht berücksichtigt werden. Die genannten Abschlüsse sind eine Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Goethe-Traineeprogramm.

Mein Studienabschluss ist schon mehr als drei Jahre zurück. Kann ich mich trotzdem bewerben?
Ja, Sie können sich trotzdem bewerben. Vorrang haben jedoch die Kandidat*innen, die das Studium vor weniger als drei Jahren abgeschlossen haben.

Ich beende mein Studium (z.B. Master) erst nach dem vorgesehenen Start des Goethe-Traineeprogramms. Kann ich mich trotzdem bewerben? 
Der Nachweis über einen Studienabschluss mit einem der oben genannten Abschlüsse muss zum Programmstart vorliegen. Sollte dies nicht der Fall sein, da z.B. die Bewertung Ihrer Abschlussarbeit noch offen ist, empfehlen wir Ihnen, sich erst auf die nächste Ausschreibung des Goethe-Traineeprogramms zu bewerben. Bitte verfolgen Sie dazu die Ausschreibungen auf dieser Seite. 

Ich habe mein Master-Studium zwar beendet, habe aber mein Zeugnis noch nicht erhalten. Kann ich mich trotzdem bewerben?
Ja, wenn Sie das Zeugnis bald möglichst nachreichen.

Was zählt als erste Berufserfahrung?
Als erste Berufserfahrung zählen Praktika, erste Stellen, die Sie bekleidet haben, freie Mitarbeit, Projekte, bei denen Sie mitgearbeitet haben.

Welche Art von erster Berufserfahrung ist gefordert?
Wichtig ist, dass die Berufserfahrung in fachlicher Hinsicht den Kernbereichen entspricht. Sie können in der Online-Maske des Bewerbungsportals verschiedene Arten von praktischer Erfahrung angeben – von Praktika über freie Mitarbeit bis hin zu Projektmitarbeit.

Zählen auch kurze Praktika als erste Berufserfahrung?
Ja, auch Praktika können Sie als erste Berufserfahrung während oder nach dem Studium angeben.

Welche weiteren Sprachen verstehen Sie als Weltsprachen?
Darunter verstehen wir zum Beispiel Spanisch, Französisch, Arabisch, Russisch und weitere. Somit Sprachen, die von vergleichsweise vielen Menschen auf der Welt gesprochen werden.

Zwischen welchen Kernbereichen kann ich auswählen? 
Mit Ihrer Bewerbung können Sie zwischen den folgenden Kernbereichen in der Goethe-Zentrale am Standort München wählen: 
  • Kulturelle Programmarbeit
  • Sprache und Bildungskooperation
  • Finanzen und Administration
  • Information und Bibliothek
Um einen tieferen Überblick über die verschiedenen fachlichen Bereiche in der Zentrale zu gewinnen, schauen Sie am besten in das Organigramm: 

Organigramm des Goethe-Instituts, Stand: 01/2022 (PDF)

Lässt sich die Dauer des Goethe-Traineeprogramms verkürzen oder verlängern? 
Während des Programms durchlaufen die Trainees ca. ein Jahr in der Zentrale in München und ca. ein Jahr an einem Goethe-Institut im Ausland. Die Zeit des zweijährigen Goethe-Traineeprogramms kann in der Regel nicht verkürzt oder verlängert werden. 

In welchen Ländern findet die Auslandsphase des Goethe-Traineeprogramms statt? Kann ich hier bestimmte Länder auswählen?
Die Auslandsphasen des Goethe-Traineeprogramms finden in Instituten statt, die sich besonders für die Lerninhalte des Programms eignen und über entsprechende Ressourcen verfügen. Auch die lokalen Besonderheiten im Zielland werden bei der Auswahl berücksichtigt. Die Trainees sollten offen für alle Orte weltweit sein, auch wenn sie diese bisher noch nicht durch persönliche Erfahrung kennen. 

Kann ich die Auslandsphase des Goethe-Traineeprogramms verkürzen? 
Das Goethe-Traineeprogramm ist auf 24 Monate angesetzt. Die Dauer des Programms kann weder verkürzt noch verlängert werden.

Auf welche Positionen zielt das Goethe-Traineeprogramm ab? 
Das Goethe-Traineeprogramm zielt auf Fach- und Führungspositionen an Goethe-Instituten im Ausland sowie in der Zentrale oder an Goethe-Instituten in Deutschland ab. Die Einsatzorte werden ca. alle 3 bis 5 Jahre gewechselt. Die fachlichen Richtungen hängen vom jeweiligen Schwerpunkt, bzw. Kernbereich des Goethe-Traineeprogramms ab.

Eine Übernahme nach Abschluss des Traineeprogramms kann vorab nicht garantiert werden. Diese Entscheidung hängt von dem Ergebnis eines finalen Auswahlverfahrens zum Ende des zweijährigen Programms ab.

Welche Fortbildungsmodule finden während des Goethe-Traineeprogramms statt?
Es werden Fortbildungen zu den folgenden Themenschwerpunkten angeboten: Kommunikation und Kollaboration, Ausreisevorbereitung und methodische Kompetenzen. 

Wird es auch inhaltliche Fortbildungen zu den einzelnen Kernbereichen geben?
Ja, Sie werden zusätzlich zum Training on the job auch inhaltliche Fortbildungen erhalten. Diese können auch individuell sein. Auch eine Teilnahme an einer Fachkonferenz ist möglich.

Warum muss ich für das Goethe-Traineeprogramm über eine deutsche Staatsbürgerschaft verfügen?
Mit Blick auf den Auslandseinsatz sollten Sie sich bewusst sein, dass für ein Berufsleben als von Deutschland Entsandte eine deutsche Staatsbürgerschaft notwendig ist.

Gibt es eine Altersbegrenzung für das Goethe-Traineeprogramms?
Nein, es gibt keine Altersbegrenzung. Interessent*innen jeden Alters können sich bewerben. Vorrang haben jedoch die Kandidat*innen, die das Studium vor weniger als drei Jahren abgeschlossen haben.

Was bedeutet Erfahrungen in „nicht westlich geprägten Ländern“?
Damit sind z.B. osteuropäische Länder gemeint oder Länder in Asien und Afrika. Als westlich geprägt würde man Australien, USA, Kanada oder Nord-West-Südeuropa bezeichnen.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Kölbl, Referentin Trainee-Programme der Personalabteilung in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 89 15921–972.