Gremienarbeit

Goethe-Institut München; Puzzle © Goethe-Institut/Foto: Loredana La Rocca

Das Goethe-Institut engagiert sich in Gremien und internationalen Institutionen wie dem Europäischen Fremdsprachenzentrum in Graz (EFSZ) oder dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV).

Das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates (EFSZ)

Das Europäische Fremdsprachenzentrum in Graz hat die Aufgabe, exzellenten und innovativen Sprachenunterricht zu fördern und die Mitgliedsstaaten darin zu unterstützen, wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Sprachenbildung umzusetzen.

Für das Programm 2020-2023 bittet das EFSZ um Projektvorschläge, die bis zum 22. April 2019 eingereicht werden können.

Die Themenfelder des neuen Programms „Innovationsimpulse in der Sprachenbildung: Kontexte und Kompetenzen im Wandel“
und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier: 
www.ecml.at/call

Der deutschsprachige Flyer gibt einen kurzen Überblick:


 

 

Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV)

Der IDV vertritt als Dachverband für national organisierte Deutschlehrerverbände etwa 250.000 Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen in 85 Ländern.

Verbandsarbeit erfolgreich gestalten

Ein Gemeinschaftsprojekt des IDV und des Goethe-Instituts

Die vorliegenden Handreichungen sind das Ergebnis von Workshops, die in verschiedenen Regionen der Welt mit Vertreterinnen und Vertretern von Deutschlehrerverbänden aus unterschiedlichen Ländern durchgeführt wurden.
 

 

Jahrestagung des Fachverbands Deutsch als Fremdsprache © fadaf

Jahrestagung des Fachverbands Deutsch als Fremdsprache am 28.03. - 30.03.2019

Treffen Sie uns auf der Jahrestagung des fadaf (Fachverband Deutsch als Fremdsprache) vom 28. – 30. März 2019 an der Technischen Universität Chemnitz

Vorträge des Goethe-Instituts:

Donnerstag, 28.3.

Donnerstag, 28.3., 15.45 – 16.45 Uhr,
Raum N012


Ingo Schöningh (Goethe-Institut Mannheim) - Wer besucht den Integrationskurs? Welche Konsequenzen folgen daraus für die Praxis?

Freitag, 29.3.

Freitag, 29.3., 10.45 -11.45  Uhr,
Raum N006


Antje Rüger (Heftherausgeberin Fremdsprache Deutsch, Heft 61) - Erklären üben mit Audioguides
 
Freitag, 29.3., 14.30 – 15.30 Uhr,
Raum 012

Cordula Hunold (Goethe-Institut Prag): Projektarbeit auf A1/A2-Niveau an Fit-Schulen in Mittelosteuropa
 
Freitag, 29.3., 15.45 – 16.45 Uhr,
Raum N006

Renate Köhl-Kuhn/Irina Baeva (Goethe-Institut Zentrale) – Praxisorientierung und Nachhaltigkeit in der Fortbildung von Lehrkräften
 
Freitag., 29.3., 15.45 – 16.45 Uhr,
Raum N101


Andrea Schäfer (Goethe-Institut Zentrale) - Karrierechancen beim Goethe-Institut
 

Samstag, 30.3.

Samstag, 30.3., 10.45 – 11.45 Uhr,
Raum N012


Andrea Hammann (Goethe-Institut Zentrale) – Vorintegrative Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten im Herkunftsland bis zum Niveau A1
 

Das komplette Programm: