Schaufenster Enkelgeneration
Litauen

Arnold Piklaps, Klaipėda

Arnold ist 1975 in Klaipėda geboren. Seine Eltern waren beide deutschstämmig, in der Familie wurde aber wenig Deutsch gesprochen, weil es in der Sowjetzeit nicht gerne gesehen wurde. Arnold lernte Deutsch als 2. Fremdsprache in der Schule. Jetzt leitet er das Simon-Dach-Haus in Klaipėda und engagiert sich im Verein der Deutschen und in der evangelischen Gemeinde der Stadt. Er sieht sich als Deutscher in Litauen und legt einen großen Wert auf seine Mehrsprachigkeit.

Indrė Norvilienė

Indrė ist 1985 in Klaipėda geboren. Sie hat früher nie darüber nachgedacht, was es bedeutet, Deutsch zu sein, obwohl sie die deutsche Minderheitenschule in Klaipėda besuchte und sich in der evangelisch-lutherischen Gemeinde engagiert. Deutschland ist ihr Lieblingsland, in dem sie sich sehr wohl fühlt, aber Litauen ist ihre Heimat, weil ihre ganze Familie hier lebt.

Top