Präsentation Situations

Situations, Philippe Maquelle Philippe Maquelle ©

Fr, 15.03.2019 -
Mi, 27.03.2019

Friche la Belle de Mai, Petirama

Rue Jobin 41
13003 Marseille

Situations, Philippe Maquelle

Saisons à Marseille | La Plaine - Noailles

Vom 15. bis zum 27. März wird die Präsentation « Situations » im Rahmen des Projektes « Arrival Cities » des Goethe Instituts Marseille stattfinden.

Marseille erlebt in den letzten Monaten eine Solidaritätsbewegung, die zu einer Überwindung der sozialen und territorialen Spaltungen der Stadt geführt hat. Diese Zustände bzw. « Situations » veranlassen die Herstellung von individuellen und kollektiven Produktionen, Bildern, Fotografien, Videos, Texte, Briefe, Gedichte, Installationen, Wandgemälde oder Lieder. Die Qualität dieser Produktionen reicht über die Ebene der Militanz und führen zur Entstehung einer neuen gemeinsamen Sprache.

Vermittels einer simplen Media-Montage wurden diese « Situations » chronologisch zusammengeführt. Die Sichtbarmachung dieser Werke die aus einem aktuellen Kontext entstanden sind, gibt ebenfalls Auskunft über die Stadt Marseille, ihre Einwohner und im Allgemeinen über die Solidarität der Stadt.

Am 27. März wird eine Podiumsdiskussion zum Thema der Ausstellung eröffnet, bei der Sébastien Cord, Jacques Fredt und Philippe Huet zur Diskussion beitragen werden. Erhofft wird eine aktive Teilnahme des Publikums an der Diskussion.

Jacques Fredet ist Architekt und Honorarprofessor an der Schule für Architektur in Paris La Villette. Er ist, insbesondere für sein Werk « guide du diagnostic des structures dans les bâtiments d’habitation anciens », europaweit bekannt. Erklären wird er, wie diese „Diagnose“ Teil eines Architekturprojektes ist.

Sébastien Cord, DPLG- und Erbgutarchitekt und Lehrer an der Architektur-Schule in Marseille, wird die kulturellen Bewegungen um dem Pariser Stadtviertel Marais vorstellen, die zu seiner Rettung geführt haben.

Philippe Huet, ein in Avignon ansässiger Tragwerksplaner, wird sein Expertenwissen zu den Altwohnhäusern in Marseille zu Verfügung stellen.


Kuratoren :
Alain Paire, Schriftsteller, Kunstkritiker und Journalist
Nicolas Memain, Stadtplaner

gemeinsam mit Thierry Durousseau, Architekt

Postproduktion : Les Têtes de l’Art, Colas Isnard 

Produktion :
Maison de l’Architecture et de la Ville, Provence Alpes, Côte d’Azur
Mit der Unterstützung vom Goethe Insitut Marseille

Zurück