Debatte DER BALL IST BUNT - Gelebte Vielfalt im Fußball

Zwei Hände mit Fußball © Getty Images, Caspar Benson

Fr, 17.06.2016

19:00

Goethe-Institut Paris

Im Rahmen der EM 2016

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund e.V. (DFB), der Fédération Française de Football (FFF) und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)


Referenten:
  • Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bunds e.V. (DFB),
  • Romuald Nguyen, Leiter Internationale Angelegenheiten der Fédération Française de Football (FFF)
  • Mounir Zitouni, deutscher Journalist beim Kicker-Sportmagazin und ehemaliger Nationalspieler Tunesiens
  • Annike Krahn, Spielerin der Frauen-Nationalmannschaft Deutschlands
  • Martin Endemann, Football Supporters Europe (FSE)
  • Moderation: Albrecht Sonntag, Professor an der ESSCA École de Management d’Angers, Koordinator des Projekts „Football Research in an Enlarged Europe“ (FREE)
Fußball verkörpert in vielerlei Hinsicht den Traum von gegenseitiger Akzeptanz sozialer, ethnischer und religiöser Vielfalt. Zahlreiche Vereinsinitiativen und das aktuelle Eintreten für Flüchtlinge füllen diesen Traum mit Leben.
 
Und doch begegnen wir auch im Stadion Rassismus und Exklusion. Vor welchen Herausforderungen steht der Fußball in Einwanderungsgesellschaften wie Deutschland oder Frankreich? Welchen Beitrag kann der Fußball leisten, um Integration und gesellschaftliche Toleranz zu fördern?
#AmBall #BranchéBallon #EURO2016

Im Rahmen der Veranstaltung werden die Siegerflaggen des Kreativwettbewerbs „Rendez-vous rund um die Farben des Fußballs“ ausgestellt.


Mit freundlicher Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) / Office franco-allemand pour la Jeunesse (OFAJ).

 
Der Abend klingt bei sommerlichen Snacks und Drinks in unserem Innenhof aus! Soirée festive avec un apéritif convivial (bière et saucisses) !
 

Zurück