Film Eva Hesse

Eva Hesse, ca 1963 Foto: © Barbara Brown

Mi, 15.02.2017

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Regie: Marcie Begleiter, USA, 2016, Farbe, English mit deutschem Voice-over, 118 Min.
Präsentiert von der Künstlerin Charlotte von Poehl (Paris und Malmö)

Die Bildhauerin und Malerin Eva Hesse (1936 Hamburg – 1970 New York) wurde aufgrund ihres großen Erfolgs in der kurzen Zeit ihres Wirkens zum Mythos.

Marcie Begleiters preisgekrönte Dokumentation zeigt das unermüdliche Ringen der Künstlerin: in der männlich dominierten New Yorker Pop Art-Szene, mit ihrer deutschen Heimat und nicht zuletzt mit ihrer Krankheit – dabei stets dem Rat ihres Künstlerfreundes Sol LeWitt folgend: „DO IT!“.

„Endlich eine gelungene Künstlerdokumentation: Marcie Begleiters Film über die früh in New York verstorbene Eva Hesse reißt wegen der Dichte des Materials mit.“  (Julia Voss, FAZ, 05.05.2016)

Die in Paris lebende schwedische Künstlerin Charlotte von Poehl (geboren 1966) führt aus, warum das Werk von Eva Hesse für Künstlerinnen und Künstler bis heute eine wichtige Inspirationsquelle ist.
 
Neuer Filmzyklus in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte (DFK Paris)
 

Zurück