Literatur-Biennale Regards sur Goethe

Porträts von Chateaubriand und von Goethe für die 'Galerie des contemporains illustres' © CD92/DDVAL-MDC

Di, 16.05.2017 -
Mi, 24.05.2017

Domaine départemental de la Vallée-aux-Loups – parc et maison de Chateaubriand

87 rue de Chateaubriand
92290 Châtenay-Malabry

Die auch Vallée-aux-Loups genannte Maison de Chateaubriand ist ein Schloss in Châtenay-Malabry. François-René de Chateaubriand, der Begründer der literarischen Romantik in Frankreich, lebte dort von 1808 bis 1818. Seit 2015 findet in der Maison de Chateaubriand eine Literatur-Biennale statt, die bedeutenden Zeitgenossen des französischen Schriftstellers bzw. wichtigen Repräsentanten der Romantik gewidmet ist.

In diesem Jahr steht bei der Literatur-Biennale Johann Wolfgang von Goethe im Mittelpunkt.
Auf dem Programm stehen Theater- und Filmaufführungen, Konzerte und Vorträge.

Unter anderem hält Edoardo Costadura, Professor an der Friedrich-Schiller-Universität, Jena, am Dienstag, den 16. Mai um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema „Un ‚être collectif‘ nommé Goethe“.
 
In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Paris, dem Espace Andrée Chédid d’Issy-les-Moulineaux, dem Kino Le Rex de Châtenay-Malabry, dem Festival du Val d’Aulnay und der Maison des écrivains et de la littérature

 

Zurück