Literaturgespräch Faust

Duell zwischen Faust und Valentin Lithografie, 28x23,1 cm Musée Eugène Delacroix, Paris © RMN (Réunion des musées nationaux), Paris / Photo Hervé Lewandowski

Mo, 19.06.2017

Goethe-Institut Paris

17 avenue d'Iéna
75116 Paris

Johann Wolfgang von Goethe

In Anwesenheit von Jean-Yves Masson, Arlette Sérullaz und Diane de Selliers
Moderation: Valentine Marguerat
 
„In der Übersetzung von Gérard de Nerval bekommt alles wieder Frische, Neuheit und Geist“, soll Goethe seinem Freund Johann Peter Eckermann berichtet haben. „Herr Delacroix hat meine eigene Vision übertroffen“, sprach er vor den Lithografien von Delacroix aus. Diese wunderbare Ausgabe von Faust, übersetzt von Gérard de Nerval und illustriert von Eugène Delacroix (Diane de Selliers, 1997), offenbart die ungeheure Faszination dieser romantischen Geister für die Faustsage, den deutschen Mythos schlechthin.

 
Ausstellung ausgewählter Illustrationen von Eugène Delacroix vom 7. bis 24. Juni in der Bibliothek des Goethe-Instituts Paris
Jean-Yves Masson ist Professor für vergleichende Literatur an der Universität Paris IV-Sorbonne und Mitglied des Recherchezentrums für vergleichende Literatur (CRLC). Der Dichter, Schriftsteller und Übersetzer leitet unter anderem die Sammlung der deutschsprachigen Literaturen „Der Doppelgänger“ beim Verlag Verdier.
 
Arlette Sérullaz ist Honorarhauptkonservatorin in der Abteilung für grafische Kunst des Musée du Louvre und Lehrbeauftragte am IESA (Hochschule für Kulturberufe und Kunstmarkt) und an der École du Louvre. Von 1984 bis 2006 leitete sie außerdem das Musée Delacroix. Sie hat mehrere Bücher zur Kunstgeschichte veröffentlicht.
 
Diane de Selliers gründete ihren Verlag 1992. Seither veröffentlicht sie Bücher, die bedeutende literarische Texte und Abbildungen großer Werke der Kunstgeschichte zusammenbringen. 2010 gründet sie das Diane-de-Selliers-Institut, das die kunstgeschichtliche Forschung und die Aufwertung von Werken des Erbes der Menschheit fördert.
 
Valentine Marguerat ist Leiterin des Verlags Diane de Selliers.
In Zusammenarbeit mit dem Verlag Diane de Selliers

Zurück