Residenzaufenthalt Sarah Raquillet

Sarah Raquillet (détail) © Alle Rechte vorbehalten

Mo, 29.05.2017 -
Mo, 26.06.2017

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Übersetzerin-in-residence

Sarah Raquillet, 1987 in Paris geboren, studierte Philosophie und Soziologie in Paris und Berlin. Nach ihrer Tätigkeit in der Pariser Buchhandlung Atout Livre interessierte sie sich für verschiedene Berufe im Verlagswesen und absolvierte Praktika in Berlin (u.a. bei der Elisabeth Ruge Agentur, der Lettrétage und Matthes & Seitz Berlin), bevor sie sich 2015 dem literarischen Übersetzen zuwendete. 
2017 erscheint ihre erste Übersetzung: Kai. Eine Internatsgeschichte von Maruan Paschen (Matthes & Seitz Berlin 2014) bei den Éditions eXcès.

2016 ist sie Stipendiatin des Georges-Arthur-Goldschmidt-Programms für junge Literaturübersetzer mit dem Debütroman von Julia Wolf Alles ist jetzt (Frankfurter Verlagsanstalt 2015, im Verlag Le Castor Astral zu erscheinen).
Im Bereich der Geisteswissenschaften bereitet sie zurzeit – zusammen mit Sacha Zilberfarb – für Les Éditions La Découverte die Übersetzung der letzten Monographie Hartmut Rosas Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung (Suhrkamp 2016) vor, für die ihr eine Unterstützung im Rahmen des Elmar-Tophoven-Mobilitätsfonds zuerkannt wurde.
 
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung, dem Deutschen Übersetzerfonds und der Fondation Maison des Sciences de l‘Homme


 

Zurück