Literaturgespräch - Comic Reinhard Kleist

Porträt von Nick Cave Foto (Auschnitt) © Reinhard Kleist

Mo, 21.01.2019

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Nick Cave / Johnny Cash

In Anwesenheit des Autors und des Gitarristen Misja Fitzgerald Michel
Moderation: Jean-Claude Loiseau
 
Als Meister des biographischen Genre zeigt uns Reinhard Kleist mit Nick Cave und Johnny Cash (Castermann, 2018) die dunklen und ereignisreichen Abwege im Leben der beiden mythischen Rocker.

In Nick Cave erzählt er – in einem faszinierenden Wechsel – die Figuren aus seinen Liedern parallel zum realen Leben des Sängers. Der Rocker erweist sich als Mann tiefen Unbehagens, voller Widersprüche, zerstörerischer Züge und Wahn..., der aber diese Seiten immer zu bezwingen wusste, um damit sein Werk anzureichern.

In Johnny Cash zeigt er die gemarterte Persönlichkeit des Sängers, welcher sein ganzes Leben lang schwankt zwischen Exzessen, Gewalt, Zerstörung und Musik, Liebe und Erfolg. Eine komplexe Persönlichkeit, die den Künstler vielmals tief fallen lassen hat , ihn aber dazu brachte, wieder und wieder aufzustehen.
 
Musikalische Lesung in Begleitung von Jazz- und Bluesgitarristen Misja F. Michel
  

Reinhard Kleist, geboren 1970 bei Köln, studierte Grafik und Design in Münster. Er lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Comics. Neben seinen Comicarbeiten schuf Reinhard Kleist Illustrationen für Bücher und Plattencover. Reinhard Kleist wurde für seine Comics bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Max und Moritz-Preis als Bester deutschsprachiger Comic-Künstler 2018.

Misja Fitzgerald Michel ist Gitarrist und Jazzkomponist. Er hat Jazz an der staatlichen Musikhochschule Paris und später an der New School (New York) bei Jim Hall studiert. In dieser Zeit spielte er mit Ravi Coltrane und vielen anderen Musikern der jungen New-Yorker Szene. Er hat sich heute als vielversprechendes Talent der Jazzgitarre in Frankreich einen Namen gemacht. 
 
Jean-Claude Loiseau ist Journalist und schreibt Kritiken über Comicliteratur, insbesondere für das Magazin Télérama.

 
 

Zurück