Ausstellung Paris Calligrammes

Stoffbild einer männlichen Figur mit amerikanischem Hut und einer weissen Kaugummiblase Bild (Ausschnitt): © Ulrike Ottinger

Do, 08.10.2020 -
Sa, 31.10.2020

Galerie Eric Mouchet

45 rue Jacob
75006 Paris

Ulrike Ottinger

Vom 8. bis. 31. Oktober präsentiert die Galerie Erich Mouchet die Ausstellung Paris Calligrammes von Ulrike Ottinger. Eine Werkschau der Regisseurin und Künstlerin, die eine präzise Zeitstudie ihrer Zeit in Paris seit ihrer Ankunft in der Stadt 1962 zeigt: eine multi-ethnische Metropole, eine Gesellschaft in der Auseinandersetzung mit dem Algerienkrieg, dem US-Imperialismus und der Dekolonisierung. Gleichzeitig ging in der Buchhandlung Calligrammes von Fritz Picard ein Kreis mitteleuropäischer Intellektueller ein und aus.
Die von Ulrike Ottinger realisierten Werke und der Film, den sie 2019 gedreht hat, bilden die Grundlage der Ausstellung, die auch schon letzten Sommer im Haus der Kulturen der Welt präsentiert wurde.
Die Vorpremiere des Films Paris Calligrammes findet am 6. Oktober um 19h im Kino Christine Cinéma Club statt. Der Film wird ebenfalls beim Festival du cinéma allemand (7. bis 13. Oktober) im Kino L’Arlequin zu sehen sein.

Zurück