Film Herzsprung

Portrait von Johanna und ihrem afrikanischen Freund © DEFA-Stiftung, Helga Paris

Fr, 25.06.2021

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Films d’Allemagne(s). 1978 – 2020

Von Helke Misselwitz, Deutschland, 35 mm, 1992, 87 Min., Farbe, auf Deutsch mit englischen Untertiteln

Johanna lebt in Herzsprung, einem kleinen Dorf mitten im Nirgendwo in Brandenburg. Das Leben ist nicht sehr unterhaltsam. Durch die Wiedervereinigung verlieren die Menschen ihre Arbeit, die wirtschaftliche Situation verschlechtert sich. Ihr Mann bringt sich um und sie bleibt allein mit zwei Kindern und ihren Träumen zurück. Sie verliebt sich in einen Neuankömmling, einen Afrikaner, der ein Schnellrestaurant in der Nähe der Autobahn betreibt. Ihre Beziehung wird von den Dorfbewohnern nicht akzeptiert. Rassismus und alle Arten von Ressentiments werden zu einer Eskalation uns dramatischen Ereignissen führen.
Trotz der wirbelnden Gänsefedern und der Poesie, die aus jeder Aufnahme hervorgeht, ist es vor allem eine tragische Feststellung, die hier gemacht wird. 
 
In Zusammenarbeit mit dem Jeu de Paume im Rahmen der Michael Schmidt Ausstellung (8.6. - 18.7.)

Zurück