Ausstellung The End / Not the End?

Ausstellung Power Perspectives © Foto: Clara Kulemeyer

Do, 10.11.2022 –
Mi, 04.01.2023

18:30

Goethe-Institut Paris

Vernissage am Donnerstag, den 10. November ab 18:30 Uhr in Anwesenheit der Künstlerinnen und Künstler

Im Rahmen der Ausstellungsreihe „La jeune photographie allemande“, die das Goethe-Institut Paris jährlich gemeinsam mit der Deutsche Börse Photography Foundation veranstaltet, zeigen Studierende der Kunsthochschule für Medien in Köln fotografisch-installative Arbeiten, die sich mit der globalen Dimension und Komplexität der ökologischen Krise befassen. Sie befragen künstliche Intelligenzen nach der Zukunft der Welt und entwickeln poetische Erzählungen des Untergangs, in denen sich Trauer mit Handlungswillen paaren. Das Anliegen der Kunst ist es dabei, Unsichtbares sichtbar zu machen.

Die deutsche Fotografie lebt nicht nur vom exzellenten Ruf ihrer etablierten Vertreter*innen, sondern wird auch in erheblichem Maße von der Dynamik und dem unbedingten Innovationswillen junger Talente getragen.

Mit Werken von
  • Clara Kulemeyer,
  • Victor Beger,
  • Cédric Ernoult,
  • Giorgi Gedevanidze,
  • Ivana Pavlíčková,
  • Kristina Lenz,
  • Alex Simon Klug,
  • Caroline Brünen,
  • Javkhlan Ariunbold,
  • Soojins Ok
Anlässlich der internationalen Messe für zeitgenössische Fotografiekunst Paris Photo


Im Rahmen von Paris Photo finden zwei weitere Veranstaltungen im Goethe-Institut accueille deux autres manifestations dans le cadre de Paris Photo statt:

Freitag, den 11. November um 11 Uhr
Podiumsdiskussion auf Englisch zum Thema
The Photographer’s Legacy: Estate in the Digital Era

Samstag, den 12. November ab 9:30 Uhr
Kolloquium auf Deutsch und Französisch zum Thema
Au rendez-vous des amis : la photographie entre deux langues et des pratiques différentes
 

Zurück