Ausstellung Festival Traverse Video

Schwarz-weiß Grafik mit surreal-dargestellter Figur mit Kopfhörern auf, zeitunglesend © Aline Helmcke

Do, 08.03.2018 -
Sa, 31.03.2018

Goethe-Institut Toulouse

4 bis, rue Clémence Isaure
B.P. 11423
31014 Toulouse

Traverse Video

Vernissage am Donnerstag, 8. März um 18:30 Uhr

Traverse spielt mit Bildern, wiederholt und spiegelt sie, das diesjährige Programm beweist es. Traverse durchquert die Stadt und durchzieht auch die Räume des Goethe-Instituts. Dabei mischen sich Formate und Genres, neue und schon bekannte Werke, immer im Geist der Öffnung und des Dialogs. So kann man bei einem Rundgang durch das Institut die vitale deutsche Videokunstszene entdecken.

Traverse Video wurde 1997 aus dem Wunsch geboren, einem breiten Publikum kaum erforschte (Kunst)Welten zu erschließen. Der Name wurde also nicht zufällig ausgewählt. Das Wort überqueren impliziert das Wissen, wohin man geht. In Bezug auf Videos ist dies ein Oberbegriff, mithilfe dessen man Kinofilme, Videos und das Digitale (zu)ordnen kann. Seltsam erscheinende Bilder und Töne haben die Aufgabe, Fragen aufzuwerfen. Die Originalität wird zum Herzstück des Festivals, jedes Werk und jede Installation stellt die künstlerischen Übereinkünfte infrage. So findet man z.B. auch Filme mit einer unstrukturierten Erzählweise.

Das jährlich stattfindende Festival Traverse Video ermöglicht es, auf einem Parcours in der gesamten Stadt experimentelle Videos, Installationen oder Performer zu entdecken. Das Festival bietet Gelegenheit zum Austausch zwischen bekannten oder aufsteigenden Künstlern und Studenten einerseits und dem Laien- oder Fachpublikum andererseits.

Zurück