Kino Der Biergarten Toulouse macht Kino - Good bye, Lenin!

Eine blonde Frau kündigt die vier Filme für den Sommer an © Bakélite

So, 11.08.2019

Biergarten Toulouse

60 grande rue Saint-Michel
31400 Toulouse

Der Biergarten Toulouse macht Kino

Teil einer Reihe von vier Filmvorführungen über Berlin

Bei Sonnenuntergang und in Kooperation mit dem Goethe-Institut zeigt der Biergarten Toulouse an vier Sonntagen vier Filme in geselliger Runde und unter freiem Himmel. 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer thematisieren alle vier Filme die Stadt Berlin. „Berlin – Die Sinfonie der Großstadt“ von Walter Ruttmann aus dem Jahr 1927 und „Lola rennt“ (1998) des deutschen Regisseurs Tom Tykwer eröffneten bereits die Veranstaltungsreihe. Die nächste Vorführung am 11. August wird „Good bye, Lenin!“ (2003) von Wolfgang Becker sein. “Himmel über Berlin” von Wim Wenders aus dem Jahr 1987 beendet am 15. September den Zyklus.

„Good bye, Lenin!“:
Ost-Berlin, 1989. Die Zusammenstöße zwischen Volk und Staat werden immer gewalttätiger. Eine Familienmutter, eine überzeugte DDR-Bürgerin, stürzt dabei schwer und erwacht erst nach acht Monaten Koma in einer Welt, in der die Mauer gefallen und das Land wieder vereint ist. Bemüht, seine Mutter vor jeglichem psychischem Schock zu bewahren, gaukelt der Sohn ihr mit reichlicher Raffinesse vor, es habe sich nichts verändert. Aber die Wahrheit steht eines Tages in großen Lettern vor ihrem Fenster…

In Kooperation mit dem Biergarten Toulouse und dem Cinéma le Cratère.

Zurück