Audiovisuelle Performance Dasha Rush + LCC

Dasha © Jakub Confir

Mi, 18.10.2017

Milton Court Concert Hall

Milton Court
1 Milton Street
EC2Y 9BH London

Die in Berlin ansässige, russische Electronic-Experimentatorin Dasha Rush und LCC laden uns auf eine audio-visuelle Reise in unvorstellbare Landschaften ein.

Auf der Doppelveranstaltung, von Clon (Estela Oliva's new project) kuratiert, performt die gefeierte Produzentin Rush zum ersten Mal in Großbritannien Antarctic Takt  – ein Blick in die unbewohnten Gegenden der Antarktis, produziert in Zusammenarbeit mit dem Künstler Stanislav Glazov. Ihre umgebenden und langsamen Techno-Klangbilder verändern sich mit Glazov's 3D-Szenen und bieten eine alle Sinne umfassende Erfahrung, in der Kunst, Natur und Technologie miteinander verschmelzen. Rush versteht es, die Grenzen zeitgenössischer Dance-Musik zu bewegen, und experimentiert regelmäßig mit verschiedenen musikalischen (und nicht-musikalischen) Formen.

Vor Rush wird das Electronic-Duo LCC (Ana Quiroga und Uge Paneda) ihr Londoner Debut mit der Performance Bastet geben, eine audio-visuelle Arbeit, die in Zusammenarbeit mit Filmemacher Pedro Maia entstanden ist. Die Show versetzt das Publikum in unvorstellbare Sphären – mit einem hypnotisierenden Narrativ, das auf antike Rituale, Symbole und natürliche Landschaften verweist.

Tickets
   

Das Goethe-Institut London freut sich, die in Berlin lebenden KünstlerInnen Dasha Rush, Stanislaw Glazov und Pedro Maia zu unterstützen.

Zurück