Berlin - Black Swan DAO

DAO Berlin Black Swan Goethe-Institut / Studio Hyte

Do, 28.01.2021

9:00 Uhr - 10:00 Uhr

Online

Die erste Veranstaltung verbindet sich mit Berlin, um BLACK SWAN DAO vorzustellen, eine experimentelle Initiative, die auf die zunehmende Prekarisierung kultureller Arbeit reagiert, indem sie Praktiker*innen mit Werkzeugen ausstattet, um kollaborativ Ressourcen zu organisieren und zu teilen. Das Projekt wird von Trust geleitet, einem interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungslabor in Berlin für Künstler*innen, Designer*innen, Technolog*innen und Ökolog*innen, die mit fortschrittlichen Technologien und experimentellen Theorien arbeiten.

Black Swan ist eine experimentelle digitale Inititaive mit dem Ziel, Ressourcen von etablierten Institutionen an Kulturpraktizierende umzuleiten. Das Projekt reagiert auf die wachsende Prekarisierung von Kulturarbeit und experimentiert mit Organisationsformen, die den Praktizierenden eine kollektive Verwaltung von Ressourcen ermöglichen. Bei Trust stellt Black Swan die Mittel zur Verfügung, um Projekte innerhalb von Sphären des kollektiven Interesses zu recherchieren, zu entwickeln und zu präsentieren, und es dabei Community-Mitgliedern zu ermöglichen, die Verteilung von Ressourcen zu steuern und die Forschungsagenda zu prägen. Das Projekt entwickelt Instrumente und Netzwerke für die translokale Kooperation und katalysiert eine Peer-to-Peer-Unterstützungskultur für Kulturschaffende in Berlin und darüber hinaus.

Die Menschen hinter dem Projekt:

Laura Lotti forscht zu den Transformationen von Finanztechnologien in wirtschaftlichen und kulturellen Formationen. Aktuell befasst sie sich mit der Mimesis und Memetik von Sehnsucht auf den Märkten und ihren Auswirkungen auf eine Neuordnung der Werteökosysteme.

Calum Bowden schafft Geschichten, Welten und Plattformen. Er ist Mitbegründer von Trust, einem Inkubator für utopische Verschwörung in Berlin.
Das Motto von Trust ist utopische Verschwörung: Utopisch, weil der Fokus auf Erzählungen und Technologien liegt, die sich Gesellschaften jenseits von industriellem Kapitalismus, Entfremdung, Schulden, Prekarität und Klimakatastrophe vorstellen.
Verschwörung, weil Trust im Kern mit anderen zusammenarbeitet, um eine Strategie gegen den Status quo zu entwickeln und Solidarität zwischen disziplinären Grenzen, Menschen und Nicht-Menschen, Organismen und Algorithmen aufzubauen.

Die DAOWO Sessions sind Teil des preisgekrönten Blockchain-Programms zur Neuerfindung der Künste, The DAOWO Global Initiative, einer Partnerschaft zwischen dem Goethe-Institut London, Furtherfield/DECAL und den Serpentine Galleries.

Tickets über Eventbrite buchen
 

Zurück