The Machine to Eat the Artworld

The Machine to Eat the Artworld Goethe-Institut / Studio Hyte

Do, 04.03.2021

09:00 – 10:00 GMT

Online

Ein Gespräch mit den Kurator*innen des Artworld DAO Think Tanks und des DAOWO Programms. Ruth Catlow und Penny Rafferty im Interview mit der Kuratorin und Autorin Francesca Gavin.

Ruth Catlow ist Künstlerin, Kuratorin und Forscherin im Bereich emanzipatorische Netzwerkkulturen, -praktiken und -poetik. Weiter ist sie künstlerische Leiterin von Furtherfield, einem gemeinnützigen, internationalen Community-Zentrum für Kunst, Technologie und sozialen Wandel, das sie 1996 zusammen mit Marc Garrett in London gründete. Sie ist Mitherausgeberin von Artists Re:Thinking the Blockchain (2017) und Kuratorin der Wanderausstellung New World Order (2017-18). Zudem ist sie Direktorin von DECAL Decentralised Arts Lab, einer Initiative von Furtherfield, die sich der Mobilisierung von Forschung und Entwicklung durch führende Künstler verschrieben hat und Blockchain- und Web-3.0-Technologie für gerechtere, dynamischere und mehr vernetzte kulturelle Umweltforschung und Wirtschaftssysteme einsetzt.

Penny Rafferty ist eine in Berlin lebende Schriftstellerin und Theoretikerin im Bereich der Bildwissenschaft. Ihre theoretischen Essays und kreativen Texte wurden unter anderem von Cura, Kaleidoscope Magazine, Keen on, Taz.de, NRW Düsseldorf, Flash Art und Elephant Magazine publiziert. Sie ist Mitbegründerinnen von Ishtar Gate und The Black Swan DAO. Gemeinsam mit Ruth Catlow entwickelte sie 2019/2020 die Think-Tank-Reihe Artworld DAOs und arbeitet auch weiterhin als Auditorin und Forscherin im Bereich der technischen Kultur.

Die DAOWO Sessions sind Teil des preisgekrönten Blockchain-Programms zur Neuerfindung der Künste, The DAOWO Global Initiative, einer Partnerschaft zwischen dem Goethe-Institut London, Furtherfield/DECAL und den Serpentine Galleries.

Tickets über Eventbrite buchen
 

Zurück