Martin Baltscheit Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Baltscheit, Martin:Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor © 2013 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel Der Fuchs weiß, wie man Hasen fängt und wie man dem Jäger entkommt. Doch als er alt wird, bringt er auf einmal alles durcheinander und vergisst schließlich, „dass er ein Fuchs war“. Kundig und sensibel nähert sich Martin Baltscheit dem nicht ganz einfachen Thema Demenz. Sein Bilder-buch beeindruckt durch das Zusammenspiel von Text, Bild und Typografie. Denn Baltscheit gelingt es, eine grafische, plakative, jedoch keineswegs aufdringliche Bildsprache zu entwickeln und eine einfühlsame, klare und auch humorvolle Diktion zu finden. Unterschiedliche Erzählperspektiven zeigen Verwirrung und Angst ebenso wie Zufriedenheits- und Glücksmomente. Und auch wenn der Fuchs von den anderen Tieren verspottet wird, wirkt er nicht lächerlich, sondern kann seine Würde bewahren.