Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Lara

98 Min. | Spielfilm | Deutschland, 2019 | Drama/Musik | Regie: Jan-Ole Gerster 

Vorführungen und Tickets
08. November, 16:00 Uhr – Cineteca Nacional, Saal 3
09. November, 17:45 Uhr – Cineteca Nacional, Saal 3
10. November, 20:30 Uhr – Cinépolis Carso, Saal 1
14. November, 16:00 Uhr – Cineteca Nacional, Saal 3

Lara

Lara ist eine einsame und verbitterte Frau, gefürchtet und unbeliebt, sogar bei sich selbst. An dem Tag, an dem sie ihren 60. Geburtstag feiert, gibt ihr Sohn ein wichtiges Konzert für seine Karriere als Pianist und Komponist. Aber Viktor, mit dem Lara ihr künstlerisches Talent teilt und eine ungesunde Rivalität entwickelt hat, vermeidet in letzter Zeit die Begegnung mit seiner Mutter. Lara beschließt, einen weniger konventionellen Ansatz zu wählen, aber die Dinge entwickeln sich nicht wie erwartet. In den Hauptrollen des Films spielen zwei deutsche Schauspielikonen, die altgediente Corinna Harfouch und der junge Tom Schilling.

“Lara” feierte auf dem Karlovy Vary International Film Festival Premiere und wurde dann auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt. Der Film wurde zudem u.a. für den Gold Hugo des Chicago International Film Festivals und den Deutschen Filmpreis nominiert und mit dem Jury Preis des Festival del Cine Europea ausgezeichnet. 
 
 

Jan Ole Gerster

13_LARA_DIRECTOR @The Match Factory ©The Match Factory Er studierte Regie und Drehbuch an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Sein Abschlussfilm, die preisgekrönte Tragikomödie „Oh Boy“ mit Tom Schilling in der Hauptrolle feierte 2012 auf dem Filmfest in München Premiere. 2015 wurde er für die Residenz in Guanajuato ausgewählt, wo er an der Verfilmung von Christian Krachts Roman „Imperium“ arbeitete.  

Top