Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Ruhe! Hier stirbt Lothar

90 Min. | Spielfilm | Deutschland, 2021 | Komödie/Drama | B | Regie: Hermine Huntgeburth 

Vorführungen und Tickets
05. November, 20:00 Uhr – Cineteca Nacional, Open-Air-Kino
06. November, 13:30 Uhr – Goethe-Institut Mexiko, Auditorium Altana
07 November, 13:30 Uhr – Goethe-Institut Mexiko, Auditorium Altana
14. November, 13:30 Uhr – Goethe-Institut Mexiko, Auditorium Altana

Ruhe! Hier stirbt Lothar

Lothar Kellermann liebt nur die marokkanischen Fliesen, die er verkauft, und seinen Hund - mit allen anderen hat er es sich verscherzt. Zu allem Überfluss wird bei ihm eine tödliche Krankheit diagnostiziert. Natürlich haben daran nur die anderen schuld. Er verkauft sein Haus und seine Firma, bringt den Hund ins Tierheim und schenkt dem Heim sein Vermögen. Doch er stirbt nicht: Fehldiagnose. Und so muss er völlig mittellos ins Leben zurückkehren, das ihn weder will noch braucht. Plötzlich ist er auf andere Menschen angewiesen. Das verändert ihn - ob er will oder nicht.

Eine Tragikomödie die vom Sterben, aber eigentlich vom Leben handelt.

Zu dem Video
 

Hermine Huntgeburth

2_RUHE_DIRECTORA Huntgeburth, Hermine_(c) FFHSH Simon Puschmann ©FFHSH Simon Puschmann 1957 geboren, studierte sie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg sowie in Sydney Film. Bereits für ihren ersten Film als Regisseurin, "Im Kreise der Lieben" (1991) wurde sie mit dem Bundesfilmpreis in Gold für die beste Nachwuchsregie ausgezeichnet. Sie inszenierte zahlreiche Fernseh- und Kinofilme, u.a. "Die weisse Massai" (2005) und zuletzt „Lindenberg! Mach dein Ding“ (2020). Sie ist vierfache Grimme-Preisträgerin und erhielt u.a. den Deutschen und Bayrischen Fernsehpreis.

Top