Europanetzwerk Deutsch
EU-Kurse

  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut
  • Europanetzwerk Deutsch Zdjęcie: Goethe-Institut /Bernhard Ludewig

Federalne Ministerstwo Spraw Zagranicznych Niemiec oraz Goethe-Institut promują w ramach programu Europanetzwerk Deutsch język niemiecki jako język roboczy i postępowania w instytucjach Unii Europejskiej oraz wspierają aktywną sieć europejską. Zapraszają na ekskluzywny kurs językowy w Niemczech.

O udział w programie Europanetzwerk Deutsch mogą ubiegać się osoby, które

  • są pracownikami instytucji UE lub pracownikami ministerstw państw członkowskich UE albo krajów kandydujących i w ramach swoich czynności zawodowych pozostają w bliskim kontakcie z instytucjami UE,
  • znają język niemiecki na poziomie zaawansowanym (B2-C1) i chcą poprawić swoje umiejętności językowe w celach zawodowych,
  • chcą poszerzyć swoją sieć kontaktów w UE.
     

Aktualności

W związku z sytuacją wokół COVID-19, planowane kursy UE nie mogą odbywać się w dotychczasowej formie. Nasz nowy format Europanetzwerk Digital zmienia Państwa biurko w indywidualną ławkę szkolną i oferuje różnorodne formy nauki online: oprócz kursów online odbędą się, w szczególnym środowisku, wykłady, lekcje i kursy specjalnie na tematy europejskie.

Od drugiej połowy roku planujemy prowadzić nasze kursy UE w Niemczech w tradycyjnej formie.

Europanetzwerk Digital 2020

Kursdetails  
Ort Digitaler Arbeitsraum
Termin 20. – 21.11.2020
(Freitag ganztags ab 09:00 Uhr bis Samstag um 16:00 Uhr)
Arbeitsaufwand ca. 12 Stunden (inklusive Online-Livesitzungen sowie Vor-und Nachbearbeitung)
Zielgruppe EU-Bedienstete und Ministerialbeamte aus den Ständigen Vertretungen
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut


Das Jahr 2020 ist ein wichtiges kulturelles Gedenkjahr in Deutschland. Ludwig van Beethoven, Friedrich Hölderlin und Georg Wilhelm Friedrich Hegel feiern ihren 250.Geburtstag. Für das Europanetzwerk Deutsch Anlass genug, um dieser ganz besonderen Konstellation der europäischen Geistesgeschichte einen Themenschwerpunkt zu widmen. Der kommende Wochenend-Sprachkurs findet vollständig digital statt, wird aber von einer Führung in deutscher Sprache durch die Ausstellung Hotel Beethoven im BOZAR abgerundet. Für eine exklusive digitale Lesung und Diskussion steht Jürgen Kaube, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Autor von Hegels Welt, den Teilnehmer*innen zur Verfügung.

Zur Ergänzung des digitalen Formats erhalten alle Teilnehmer*innen im Vorfeld ein EUROPAket mit den im Kurs besprochenen Materialien und kleinen Aufmerksamkeiten. 

Bitte richten Sie eventuell weitere Fragen sowie Ihre Bewerbung mit ausgefülltem Bewerbungsformular per Mail an Dr. Franziska Humphreys.

 

 

 

Kursdetails  
Ort Digitaler Gesprächsraum (Microsoft-Teams Besprechung)
Termin 13.10.2020
Livesitzung von 12:30 - 13:30 Uhr
Anmeldung bis 09.10.2020
Zielgruppe EU-Bedienstete, Ministerialbeamte und Interessierte
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut


„Faktenverdreherin“, „Staatsmedien“ oder sogar „Lügenpresse“ – das sind nur einige der unhaltbaren Beschimpfungen mit denen sich Journalistinnen und Journalisten im Alltag konfrontiert sehen. Im Grundgesetz verankert und durch ein ganz besonderes duales Rundfunksystem gestützt, fördern die Landesrundfunkanstalten wie der Bayerische Rundfunk und die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, ARD, eine kritische Berichterstattung und die Meinungsfreiheit.
Zusammen mit Dr. Brigitte Abold vom Bayerischen Rundfunk wollen wir die aktuellen Herausforderungen an das Deutsche Fernsehen betrachten. Seit dreißig Jahren prägt die ehemalige Korrespondentin und nun Leiterin der Europa- und Auslandsmagazine mit ihrer Berichterstattung das Deutsche Fernsehen. Nach einem Impulsvortrag von Frau Dr. Abold wollen wir mit Ihnen diskutieren!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 09.10.2020.
Bitte finden Sie sich einige Minuten vor Beginn der Veranstaltung im digitalen Raum (Microsoft-Teams Besprechung) für einen Technik-Check ein.
Die erforderlichen Zugangsdaten lassen wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung rechtzeitig elektronisch zukommen.

Kursdetails  
Ort Digitaler Gesprächsraum (Adobe Connect)
Termin 16.09.2020
Livesitzung von 12:30 - 13:30 Uhr
Anmeldung bis 14.09.2020
Zielgruppe EU-Bedienstete, Ministerialbeamte und Interessierte
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut


Wie ist die Stellung des Freistaats Bayern im föderalen Gefüge Deutschlands? Welche Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten gibt es auf der europäischen Ebene? Und wie stark beeinflusst die Corona-Krise die Mitspracherechte und die Souveränität der Staaten und Regionen in Europa? Zusammen mit Herrn Ministerialdirigent Michael Hinterdobler, Leiter der Abteilung für Europa, internationale Beziehungen und Medien in der Bayerischen Staatskanzlei, wollen wir uns diesen Fragen stellen. Nach einem Impulsvortrag von Herrn Hinterdobler und interessanten Einblicken in die aktuellen europapolitischen Herausforderungen aus der Sicht Bayerns, wollen wir mit Ihnen diskutieren!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 14.09.2020. Bitte finden Sie sich einige Minuten vor Beginn der Veranstaltung im digitalen Raum für einen Technik-Check ein. Die erforderlichen Zugangsdaten lassen wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung rechtzeitig elektronisch zukommen.

Kursdetails  
Ort Digitaler Gesprächsraum (Adobe Connect)
Termin 23.07.2020
Livesitzung von 12:30 - 13:30 Uhr
Anmeldung bis 19.07.2020
Zielgruppe EU-Bedienstete, Ministerialbeamte und Interessierte
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut


Am 1. Juli hat die Bundesrepublik Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernommen. Als Prioritäten des deutschen Ratsvorsitzes galten vor der Corona-Pandemie noch Klimaschutz, Digitalisierung, Rechtsstaatlichkeit und sozialer Zusammenhalt. Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Gestaltung des Programms der deutschen EU-Ratspräsidentschaft? Welchen Beitrag kann die Trio-Präsidentschaft für ein starkes und handlungsfähiges Europa leisten, das die Weltpolitik mitgestaltet?
Am 23. Juli von 12:30 bis 13:30 Uhr diskutieren darüber mit Ihnen Dr. Jurij Aston, Leiter Politik, Antici und Koordinator der deutschen Ratspräsidentschaft an der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU und Dr. Stefan Leifert, stellv. ZDF-Studioleiter Brüssel.

Wir bitten Sie freundlich um Ihre Anmeldung bis zum 19. Juli 2020. Den Zugangsdaten zum Gesprächskreis auf der Online-Liveplattform Adobe Connect erhalten Sie nach der Anmeldung.

Kursdetails  
Ort Digitaler Arbeitsraum
Termin 10.07. – 19.07.2020
Arbeitsaufwand ca. 12 Stunden (inkl. zwei Online-Livesitzungen)
Zielgruppe EU-Bedienstete und Ministerialbeamte mit Arbeitskontakten zur EU
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut


In diesem Sprachkurs steht die neue deutsche Serie „Deutscher“ des Fernsehsenders ZDFneo im Mittelpunkt. In der Miniserie (vier Folgen à 40 Minuten, die Sie im Rahmen des Kurses ansehen werden) geht es um zwei gegensätzlich denkende Familien. Nachdem im fernen Berlin überraschend eine rechtspopulistische Partei mit absoluter Mehrheit gewählt wird und diese die Regierung übernimmt, überschlagen sich die Ereignisse. Spezielle Rhetorik, provokante Wortwahl und erstaunlich realistische Situationen bieten eine besondere Arbeitsgrundlage für die Auseinandersetzung mit den Themen Populismus und Radikalisierung. Einblicke in die aktuelle Debatte über Rassismus ergänzen die Kursinhalte. Der Intensivsprachkurs bietet dazu einen fachspezifischen Rahmen, um Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und mit europäischen Kolleg*innen ins Gespräch zu kommen.
Dieser Europanetzwerk Digital-Kurs wird von einer Sprachlehrerin geleitet und bietet Raum für individuelles Feedback. Bewerbungsschluss ist der 28.06.2020.

Hinweis: Am 14. Juli und 17. Juli findet von 13.30 Uhr bis 14:30 Uhr jeweils eine verpflichtende Livesitzung statt.

Kursdetails  
Ort Digitaler Arbeitsraum (Link zur Live-Plattform wird nach Anmeldung versendet)
Termin 22.06. - 13.07.2020 (22.6./ 29.6./ 6.7./ 13.7.)
Arbeitsaufwand 4 Live-Sitzungen à 1 Std.
Zielgruppe EU-Bedienstete und Ministerialbeamte mit Arbeitskontakten zur EU
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut Nancy


Das Europanetzwerk lädt Sie zu einer Online-Kursreihe „Aktuelles aus Deutschland“ in deutscher Sprache ein. Im Mittelpunkt dieser Online-Kursreihe stehen aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Jede der vier 60-minütigen Online-Sitzungen wird Ihnen einen Einblick in das aktuelle politische und gesellschaftliche Geschehen in Deutschland geben.
Die vierwöchige Online-Kursreihe bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, Ihre Deutschkenntnisse aufzufrischen und ihren themenspezifischen Wortschatz zu erweitern sowie mit europäischen Kolleg*innen ins Gespräch zu kommen.
Dieser Kurs wird von einer Sprachlehrerin geleitet und bietet Raum für individuelles Feedback.

Bei Interesse bitten wir Sie freundlich um Ihre Bewerbung bis zum 18.06.2020 an Isabel Stüker, Goethe-Institut Brüssel.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Nicole Hawner, Goethe-Institut Nancy.

EU-Kurse in Deutschland 2020

Kursdetails  
Ort Hamburg - ausgebucht!
Termin 09.08. - 15.08.2020
Dauer 7 Tage (inklusive An- und Abreisetag)
Zielgruppe EU-Bedienstete und Ministerialbeamte mit Arbeitskontakten zur EU
Kurstyp EU-Kurs mit thematischem Schwerpunkt
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut
Partner Senatskanzlei Hamburg


Die Freie und Hansestadt Hamburg liegt im Herzen von Europa und betreibt als Hafenstadt seit jeher Handel mit ihren europäischen Nachbarn. Die dynamische Entwicklung der Stadt ist dabei eng mit der europäischen Einigung verbunden: Hamburg hat in den letzten Jahrzehnten stark von den Errungenschaften der europäischen Integration profitiert. Hierunter fallen der Wegfall der Zollgrenzen, der Abbau von Handelshemmnissen, die Einführung des Euros und die Schaffung eines gemeinsamen Binnenmarktes. Aber wie steht es aktuell um diese Errungenschaften? Mit einem abwechslungsreichen Programm gehen wir dieser Frage gemeinsam auf den Grund. Der intensive Sprachkurs ermöglicht es Ihnen, Ihre Deutschkenntnisse aufzufrischen, Ihr professionelles Netzwerk zu erweitern und aktuelle europapolitische Fragen mit deutschen Kolleg*innen zu diskutieren. Die Besuchstermine orientieren sich an Ihren Wünschen und werden im Sprachkurs vor- und nachbereitet. Begleitet wird der Kurs von einem abwechslungsreichen kulturellen Rahmenprogramm. Partner des Kurses ist die Senatskanzlei Hamburg.

Dieser Kurs findet als kombinierter Sprachkurs statt, d. h. er wird vor Ihrem Aufenthalt in Deutschland durch eine einwöchige Online-Phase ergänzt. So bereiten Sie den Präsenzkurs und Ihren Aufenthalt in Deutschland optimal vor und lernen die anderen Teilnehmenden bereits vorab kennen. Für die Online-Phase ist mit einem Zeitaufwand von ca. 4 Stunden zu rechnen.

Kursdetails  
Ort Saarbrücken-Nancy-Luxemburg - ausgebucht!
Termin 23.08. - 29.08. 2020
Dauer 7 Tage (inklusive An- und Abreisetag)
Zielgruppe EU-Bedienstete und Ministerialbeamte mit Arbeitskontakten zur EU
Kurstyp Spezialkurs
Sprachniveau B2 – C1
Initiator Auswärtiges Amt
Realisierung Goethe-Institut

Sie liegt im Herzen Europas, umfasst 36.700 Quadratkilometer und ist die Heimat von rund 4,7 Millionen Menschen: Die Europaregion Saar-Lor-Lux. Bestehend aus dem deutschen Saarland, der französischen Region Lothringen und dem Großherzogtum Luxemburg gewann die Region in der Vergangenheit vor allem durch die Montanunion, dem damit verbundenen Steinkohlebergbau und der Stahlindustrie an Bedeutung. Dieser exklusive Sprachkurs nimmt Sie mit auf eine thematische Reise durch das Dreiländereck und bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, Ihre Deutschkenntnisse aufzufrischen und zu erweitern, sondern gewährt Ihnen auch Einblick in die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Behörden und Institutionen zur Förderung von wirtschaftlichen, kulturellen, touristischen und sozialen Entwicklung der Region. Die Besuchstermine orientieren sich an Ihren Wünschen und werden im Sprachkurs vor- und nachbereitet. Begleitet wird der Kurs von einem abwechslungsreichen kulturellen Rahmenprogramm.                                                      

Dieser Kurs findet als kombinierter Sprachkurs statt, d. h. er wird im Vorfeld durch eine einwöchige Online-Phase ergänzt. So bereiten Sie den Präsenzkurs optimal vor und lernen die anderen Teilnehmenden bereits vorab kennen. Für die Online-Phase ist mit einem Zeitaufwand von ca. 4 Stunden zu rechnen.

Program Europanetzwerk Deutsch jest ekskluzywnym programem stypendialnym i obejmuje następujące świadczenia finansowane przez Federalne Ministerstwo Spraw Zagranicznych Niemiec:

Wszyscy uczestnicy otrzymują nieodpłatnie

  • intensywny kurs językowy ukierunkowany na zainteresowania uczestników,
  • spotkania z przedstawicielami ministerstw oraz specjalistami i instytucjami zawodowo istotnymi
  • program kulturalny
  • zakwaterowanie ze śniadaniem i wspólny posiłek we wszystkie dni kursu,
  • ubezpieczenie zdrowotne, NNW i OC na czas trwania kursu w nagłych przypadkach.

Proces aplikacyjny

Mogą Państwo aplikować na wszystkie dostępne kursy w dowolnym momencie, również na kilka równocześnie. W tym celu proszę wypełnić formularz online.

Prosimy o podanie w nim swoich priorytetów kursów. Oprócz danych osobowych należy też wskazać swoje oczekiwania wobec kursu, abyśmy mogli optymalnie dostosować program do Państwa i innych uczestników.

Osoba kontaktowa z Goethe-Institut w Państwa kraju wzgl. miejscu zatrudnienia za pomocą testu określi Państwa poziom znajomości języka. Test ustny i pisemny odbywa się na miejscu w Goethe-Institut i trwa ok. dwóch godzin.

Wyboru kandydatów dokonują wspólnie Goethe-Institut i Federalne Ministerstwo Spraw Zagranicznych. O wynikach procesu wyboru zostaną Państwo poinformowani terminowo przed rozpoczęciem danego kursu.
  

W ramach Europanetzwerk Deutsch Goethe-Institut w Warszawie oferuje także imprezy i wydarzenia dla byłych uczestników programu oraz możliwość udzielenia częściowego lub pełnego stypendium na udział w kursach z bieżącej oferty i/lub w specjalnych kursach dla urzędników ministerialnych. 

Kontakt


Agnieszka Skotarek

Europanetzwerk Deutsch | EU-Kurse
agnieszka.skotarek@goethe.de
END2
  AA