Übersetzerporträts Preisträger/-innen des deutschen Merck-Übersetzerpreises im Interview

Der deutsche Merck-Übersetzerpreis 2016 wurde verliehen für die besten literarischen Übersetzungen von Werken deutscher Autorinnen und Autoren ins Russische, die in den vergangenen zwei Jahren veröffentlicht worden sind.


Ilma Rakusa „Meer Mehr“ (Übersetzung: Vladislava Agafonova)


Wolfgang Herrndorf „Tschick“ (Übersetzung: Alexandra Gorbova)

Geschichtliche Grundbegriffe: Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland (Übersetzung: Kirill Levinson)