Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Visual des Festivals Cinemobil© Goethe-Institut

Neue Kinder- und Jugendfilme aus Deutschland
Cinemobil

Das „Cinemobil“ des Goethe-Instituts reist seit vielen Jahren durch die russischen Regionen und zeigt aktuelle Kinderfilme aus Deutschland – flankiert von Gesprächen und Workshops mit Schauspieler*innen oder Regisseur*innen. In kleineren russischen Städten ohne eigenes Kino bietet es Kindern und Jugendlichen damit häufig den ersten Kontakt zu internationalen Filmschaffenden. 

Seit 2008 war das „Cinemobil“ in mehr als 40 russischen Städten unterwegs, und Ende Mai erreicht es nicht zum ersten Mal Rostow, wo die Frühlingstour des „Cinemobils“ endet. Am 20. und 21. Mai werden im Freilichtmuseum „Rostower Kreml“ für junge Zuschauer*innen drei Spielfilme gezeigt, die auf internationalen Festivals für Kinder- und Jugendfilm mit Preisen ausgezeichnet wurden: „Auf Augenhöhe“ von Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf, „Die Hexenprinzessin“ von Ngo The Chau und „Der süße Brei“ von Frank Stoye. Die Filme werden von der Kuratorin des Projekts, Tatjana Tschagina, vorgestellt. Nach den Vorführungen hat das Publikum die Gelegenheit, am Gewinnspiel „Was weiß ich über Deutschland?“ teilzunehmen und kleine Preise zu gewinnen. Das Projekt findet mit Unterstützung des internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL und des Freilichtmuseums „Rostower Kreml“ statt.


Filmprogramm

Das Filmfestival findet im Rahmen des Deutschlandjahres statt

Deutschlandjahr in Russland © Goethe-Institut Moskau


Partner

Schlingel
Rostower Kreml

Sponsoren

Faber_castell © Faber_castell
Top