Winterakademie:
Bildung mit Europa

Winteakademie Fotolia.com

Die Europäische Union erweitert die Zusammenarbeit mit den osteuropäischen Ländern, unter anderem auch im Bildungsbereich.
Bewerbung beendet!

Im Rahmen des Programms „Östliche Partnerschaft“ des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland organisiert das Goethe-Institut zusammen mit der Kasaner Föderalen Universität die „Winterakademie: Bildung mit Europa“. Das Projekt richtet sich an 50 Nachwuchsführungskräfte, die in staatlichen und nichtstaatlichen Bildungseinrichtungen tätig sind.

Die Ziele der Winterakademie sind:

  • einen vertrauensvollen Dialog zwischen den Nachwuchsführungskräften im Bildungsbereich zu ermöglichen;
  • Informationen über Innovationen im Bildungsbereich, bestehende Ausbildungsprogramme und die Teilnahme an internationalen Austauschprogrammen und Projekten zu vermitteln;
  • über die Ziele und Tätigkeitsfelder der Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt, zu diskutieren;
  • künftige Netzwerke zu ermöglichen und Impulse zu einer weiteren multilateralen Zusammenarbeit zu setzen.
Unter den Formaten der „Winterakademie: Bildung mit Europa“ sind das Parlamentsmodell, Podiumsdiskussionen, Workshops, Entwicklungswerkstätten zu nennen.

Die „Winterakademie: Bildung mit Europa“ findet vom 9. bis zum 11. Dezember 2016 in Kasan (Russland) statt.

Der Hauptpartner des Goethe-Instituts bei diesem Projekt  ist die Kasaner Föderale Universität.

Um an dem Projekt teilnehmen zu können, sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Alter bis 45 Jahren;
  • Mind. 3-jährige Arbeitserfahrung als Führungskraft im Bildungsbereich;
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 oder höher;
  • Erfahrung im/ internationalen Partnerschaftsaustauch / mit internationalen Projekten/Konferenzen.
Ihre Fragen zum Projekt richten Sie bitte per E-Mail an Frau Anna Kalinovskaja unter:
anna.kalinovskaja@moskau.goethe.org