Workshop Internationale kulturelle Zusammenarbeit in Kriegszeiten

Eine Frau vor einem Whiteboard, wo viele Post-It-Zettel drauf sind. Im Vordergrund weitere vier Menschen schauen richtung Whiteboard. Foto: Jason Goodman / unsplash.com

Mi, 13.07.2022 –
Do, 14.07.2022

15:00 – 19:00 EEST

Online

Cultiral transformation lab

Wie fördern wir die ukrainische Kultur im Ausland auch in Kriegszeiten – darüber wurde am 13. und 14. Juli während des Workshops von Denys Vasyliev, Mariana Maksymiak und Serhii Zhukovskyi diskutiert. Dabei lernte man Ideen zu finden, um die Aufmerksamkeit von Partnern aus verschiedenen Ländern zu erregen, Spenden für Projekte zu sammeln und bei jedem Produktionsschritt selbstbewusst zu bleiben. Die Referenten verrieten ihre Geheimnisse für erfolgreiche Projekte und berieten die Teilnehmer*innen zu ihren Initiativen.

Programm

  • Die Positionierung der Ukraine in der Welt während des Krieges
  • Internationale Projekte in Kriegszeiten starten oder nicht starten: SWOT-Analyse
  • Das Glossar für effektive internationale Zusammenarbeit
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Ländern: Besonderheiten
  • Fördermittelsuche: Stipendien und weitere Finanzierungsmöglichkeiten
  • Ein typisches internationales Kooperationsprojekt
  • Insides und Erfolgsfälle von Referenten
  • Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Umsetzung eines internationalen Projekts
  • Zusammenarbeit mit Deutschland: Interessantes für deutsche Kulturakteure, Möglichkeiten und Geheimnisse der Zusammenarbeit
  • Einzelcoaching mit einem der Experten

Sprecher

Denys Vasyliev

Kulturmanager der zivilen Organisation „Das Zentrum der Entwicklung von Geschäftstechnologien und -kultur“. Leiter des Museums zur Geschichte der Musikinstrumente „BarabanZA“. Trainer von Cultural Transformation Lab und EU4Culture.

Mariana Maksymiak

Kulturprojektleiterin, Programmdirektorin des Literaturzentrums Agnon. Eine ehemalige Mitarbeiterin der Ukrainischen Katholischen Universität und des Lviver Zentrums für Stadtgeschichte. Trainerin von Cultural Transformation Lab und Mentorin der Projekte „Building Ukraine Together“ und „The memory network“.

Serhii Zhukovskyi

Kulturprojektleiter, Leiter des „Tag der Musik“, Mitbegründer der bürgerlichen Organisation „Kultur- und Kreativitätsverein“. Mitbegründer des ukrainisch-schwedischen Festivals „Tracks“ und Mitorganisator des internationalen Heavy-Music-Festivals „Metal East“.

Auch die kreative Leiterin des ukrainischen Instituts Tetiana Filevska und Mitbegründerin der InterAKT Initiative e.V. in Stuttgart Viktoria Vitrenko haben am Workshop teilgenommen.

Zurück